Wollte er Krieg spielen?: Bewaffnet in Kampfmontur! Maskierter Irrer löst SEK-Einsatz aus

Ein Mann mit Sturmhaube, Schutzweste und einer Kampfhose bekleidet hält ein langes Gewehr in der Hand, als wolle er gleich aus dem Fenster schießen! Es folgt ein SEK-Einsatz mit einem überraschenden Ende.

Eine Spezialeinheit des SEK bei einem Einsatz. (Symbolbild) Bild: dpa/ Franz-Peter Tschauner

Ein Mann mit Sturmhaube, Schutzweste und einer Kampfhose bekleidet hält eine langes Gewehr in der Hand, als wolle er gleich aus dem Fenster schießen! Genau dieses Bild löste in der vergangenen Nacht in Kornwestheide in Baden-Württemberg einen SEK-Großeinsatz aus.

In voller Kampfmontur: Verkleideter Waffenfreak verursacht SEK-Einsatz

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, wurde der unheimliche Mann kurz nach 21 Uhr von einem Anwohner eines Hauses entdeckt. Der Polizei schilderten die verängstigten Nachbarn, dass der verkleidete Maskenmann bewaffnet sei.

Nach Angaben von "Bild" wurden sofort sechs Streifenwagen zu dem Haus geschickt. Dort umstellten die Polizisten das Haus und alarmierten das SEK. Dem Bericht zufolge, soll es den Beamten kurz nach Mitternacht gelungen sein Kontakt zum scheinbar Irren aufzunehmen. Widerstandslos ließ sich der Maskierte festnehmen, so ein Polizeisprecher gegenüber der "Bild".

Glück im Unglück! 19-Jähriger trug Softair-Waffe

Bei dem scheinbar kriegsliebenden Mann handelt es sich dem Blatt nach um einen 19-jährigen Mieter. Die Waffe des jungen Mannes war "Bild" zufolge glücklicherweise nur ein Softair-Gewehr, mit dem man lediglich Pastikkugeln verschießen kann. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung des Mannes, fanden die Beamten noch weitere Softair-Waffen.

Nach kurzzeitiger Festnahme wurde der Softair-Waffennarr wieder freigelassen. Der Polizeisprecher zu "Bild": "Eine tatsächliche Gefährdung Dritter bestand zu keiner Zeit." Gut möglich, dass der 19-Jährige dennoch mit einer Anzeige rechnen muss.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

2 Kommentare
  • Sascha

    04.01.2016 16:40

    Das war in Kornwestheim und nicht in Kornwestheide... top informiert würde ich sagen...

    Kommentar melden
  • der Werner

    04.01.2016 16:21

    Zum Glück wars keine Frau mit Umhang.

    Kommentar melden
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser