Samtpfoten haben Angst vor Gemüse: Natürlicher Todfeind Gurke? Darf man Katzen so schocken?

Im Internet tauchen immer mehr Videos von Katzen auf, die sich panisch vor Gurken erschrecken. Woher kommt das Phänomen? Und vor allem: Ist das einfach witzig oder schon Tierquälerei?

Katzen vs. Gurken: Woher kommt die Angst vor dem Gemüse? Bild: dpa

Katzen gegen Gurken: Es scheint eine gnadenlose Feindschaft zu sein. Zahllose Videos im Netz zeigen, wie sich Katzen vor dem Gemüse erschrecken. Aber woher kommt die Angst?

Katzen vs. Gurken: Bedenklicher Internettrend

Die Katze frisst seelenruhig am Napf, Herrchen oder Frauchen platziert eine gewöhnliche Salatgurke hinter dem Tier und entfernt sich wieder. Zunächst passiert nichts, doch offenbar wundert sich Miezi irgendwann, was der Mensch da wohl mit der Videokamera macht - und dreht sich um. Ein fataler Fehler! Denn plötzlich liegt SIE da, die Gurke des Todes! Katze springt panisch in die Luft und ergreift die Flucht.

VIDEO: Wieso haben Samtpötchen Angst vor Gemüse?
Video: zoomin

Man könnte sich zu recht darüber kaputt lachen. Doch Tierschützer warnen jetzt: Für das Tier bedeutet die plötzlich auftauchende Gurke größten Stress!

Tierpsychologin erklärt Grund für Katzenangst vor Gurken

Tierpsychologin Judith Böhnke weiß, warum das so ist. Denn Katzen befinden sich beim Fressen in ihrer eigenen Komfortzone und wenn ein ungewohnter Gegenstand plötzlich aus dem Nichts auftaucht, erschrecken sie. Das Tier reagiert mit Flucht, obwohl es ein Raubtier ist. In dem Moment in der Behaglichkeitszone empfinden die Samtpfötchen das Gemüse als bedrohlich.

Tiertrainerin Böhnke ist der Meinung, dass dies nicht nur bei Gurken, sondern bei verschiedenen Gemüsesorten der Fall ist. "Man könnte darauf schließen, dass es mit einer Ur-Angst vor Schlangen zusammenhänge. Jedoch sehen Katzen durchaus auch Schlangen als potenzielle Beutetiere an", so die Expertin.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lvo/mie/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser