Von news.de-Volontärin Lisa Volkmann - 23.12.2015, 07.01 Uhr

Von Anti-Zombie-Seife bis Dildo-Selfiestick: Wer braucht sowas?! Die 8 sinnlosesten Erfindungen des Jahres

Manche Neuheiten erleichtern echt den Alltag. Doch hin und wieder werden neue Geräte vorgestellt, die an Nutzlosigkeit nicht zu übertreffen sind. Man kann sich kaum vorstellen, ob die Erfinder DAS wirklich ernst meinen.

So manche Idee sollte ein Erfinder wohl ganz schnell wieder vergessen - das sind die sinnlosesten Innovationen dieses Jahres. Bild: Fotolia/Ruslan Grumble

Manchmal kann man nur den Kopf schütteln, angesichts der Sinnfreiheit bestimmter Erfindungen. Als "topmodern" und "total nützlich" deklariert, fallen Innovationen im Alltagstest hin und wieder komplett durch. news.de hat einige dieser Wahnsinnsprodukte aufgespürt und auf deren Sinnlosigkeit überprüft.

1. Der Wander-Trolley

Schlaue Köpfchen haben sich überlegt, statt des altbewährten Rucksacks zum Wandern doch eine rückenschonendere Tasche zu Verwenden. Dass die Entwickler dieses Gerätes aber jemals selbst in der Natur waren, wagen wir zu bezweifeln. Den Wander-Trolley zerrt man hinter sich her wie einen gewöhnlichen Koffer. Dann stellen Sie sich jetzt einmal eine schwierige Bergwanderung vor. Oder über eine Fläche mit losem Schotter. Oder mal im Wald über einen Bach springen zu müssen. Oder allein das nervige Geräusch des Trolleys!

2. The Walking Dead... äh, Sleeping Bag

Wo wir einmal bei Outdoor sind: Es ist hart, sich morgens aus der wohligen Wärme des Schlafsacks zu pellen und in die kalte Luft hinaus zu müssen. Da wäre es doch TOTAL praktisch, einen Ganzkörper-Schlafsack zu haben! Einfach aufstehen und mit dem Schlafsack am Körper losstiefeln. Das Problem an der Sache: Irgendwann muss man wohl oder übel doch aus dem Monstrum herausschlüpfen. Auch nicht gerade förderlich ist die Tatsache, dass man beim Campingausflug im Wald versehentlich für einen Yeti gehalten - und vom nächsten Jäger abgeschossen werden könnte.

3. Der Dildo-Selfiestick

Für alle, die schon immer mal das eigene Antlitz beim Orgasmus betrachten wollten, kommt hier genau das richtige: Der Dildo-Selfiestick! An eine Teleskopstange mit Smartphone-Aufsatz kann jeder handelsübliche Dildo angeschraubt werden. Im passenden Augenblick müssen Sie nur den richtigen Knopf drücken und Ihr Smartphone hält für immer Ihren perfekten "Ah!"-Moment fest.

4. Der Walkman

Nein, wir befinden uns nicht im Jahr 1979, als Sony den allerersten Walkman veröffentlichte. Wir befinden uns im Jahr 2015 - und Sony hält es für nötig, die olle Kamelle nochmal aufzuwärmen. Auf einer Messe im Januar stellte das Unternehmen den brandneuen NW-ZX2 vor. Klar, das ist mit dem gewissen Retro-Charme verbunden. Und ganz ehrlich: Wer braucht schon Tausende Songs auf seinem Smartphone inklusive Internet- und Handyfunktion, wenn er wieder die alten Kassetten rauskramen und mit dem sperrigen Walkman in der Hand rumlaufen kann. Ein Traum für alle Hipster.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser