02.11.2015, 15.29 Uhr

Mindy Raelynne Danison: Nach Fehlgeburt: Mutter zeigt Foto des toten Embryo bei Facebook

Diese Bilder lassen niemanden kalt. Mindy Raelynne Danison veröffentlichte sie, nachdem sie ihre Babys nach nur wenigen Wochen verlor. Nicht jeder hat Verständnis für die Fotos der toten Embryonen. Doch die Mutter rechtfertigt sich.

Nach einer Fehlgeburt fotografierte eine junge Mutter den toten Embryo und veröffentlichte das Bild im Internet (Symbolfoto). Bild: dpa

Das ungeborene Kind zu verlieren, ist einer der härtesten Schicksalsschläge, die werdende Mütter ereilen können. Mindy Raelynne Danison ist genau das passiert. Sie und ihr Ehemann wollten ihre Großfamilie mit einem sechsten Kind komplett machen. Doch Mindy erleidet nach zehn Wochen eine Fehlgeburt. Ihr Baby hatte einem Bericht von "frauenzimmer.de" zufolge nur 7,5 Wochen im Mutterleib überlebt.

Nach Fehlgeburt: Junge Mutter stellt Foto des toten Embryo online

Dennoch wollen die Eltern ein Fotos ihres Kindes machen. Auf der Hand der Mutter liegend fotografieren sie den Fötus, der kaum größer als ein Daumennagel ist. Mindy Raelynne Danison veröffentlicht das Foto auf ihrer Facebook-Seite. Seine Echtheit kann nicht überprüft werden, doch sollte es tatsächlich einen toten Embryo zeigen, ist es ein grausamer Anblick, der nachdenklich macht.

Was bewegt Eltern dazu, ihr tot geborenes Baby zu fotografieren und dieses Foto dann auch noch zu veröffentlichen? Mindy Raelynne Danison rechtfertigt es als Teil ihrer Trauerbewältigung. Auch wenn ihr Baby noch nicht vollständig entwickelt war, schmerzt sie der Verlust. Zu oft werde eine solch frühe Fehlgeburt heruntergespielt, meint sie.

Mindy Raelynne Danison will zeigen: Auch eine frühe Fehlgeburt schmerzt

Deshalb zögerte sie auch nicht, ein weiteres Bild zu veröffentlichen, als sie erneut ihr Baby verliert - diesmal nach nur acht Wochen. Sie setzt es in einen Ring, fotografiert es und stellt es online. Nicht jeder hat dafür Verständnis. Andere wiederum schätzen diese Erinnerungen als "kostbar" ein, wie ein User unter einem der Bilder kommentiert.

Beide Totgeburten ließen Mindy und ihr Mann einäschern. Kleine Skulpturen mit Engelsflügeln sollen an sie erinnern. Auch wenn die Trauer groß ist, schaut Familie Danison nach vorn. Denn Mindy ist erneut schwanger, und zwar mit Zwillingen. Die junge Frau befindet sich in der 24. Schwangerschaftswoche. Es ist ihr zu wünschen, dass diesmal alles gut geht.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/Ife/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser