Halloweenparty auf Militärbasis: US-Soldat verkleidet sich als Terrorist - und löst Alarm aus

Eigentlich wollte der Soldat bei einer Halloween-Party mit seinem Kostüm seine Kameraden besonders schocken. Das gelang ihm auch irgendwie, denn sein Outfit löste einen Großalarm aus.

Ein US-Soldat hat mit seinem Kostüm einen Großalarm ausgelöst. (Symbolbild) Bild: fotolia/Nebojsa Bobic

Die meisten verkleiden sich an Halloween als Vampir, Joker oder Zombie. Ein US-Soldat hatte auf einer Militärbasis in North Carolina eine ganz andere Idee - und damit für einige Aufregung gesorgt. Er erschien ganz im Aufzug eines islamistischen Selbstmordattentäters. Sogar an den Sprengstoffgürtel hatte er gedacht.

US-Soldat will als Terrorist auf eine Halloweenparty und löst Alarm aus

Doch wie die österreichische Nachrichtenseite "oe24.at" schreibt, löste der Soldat mit diesem Kostüm bereits am Eingang des Stützpunkts Großalarm aus. Das Bombenkommando wurde gerufen, die Basis geschlossen. Anschließend wies die Leitung von Fort Bragg auf ihrer Website darauf hin, dass "Kostüme dieser Art" nicht zugelassen seien. Offenbar löste sie damit aber eine Art Shitstorm aus, denn später wurde die Erklärung gelöscht und durch einen Hinweis ersetzt.

Die Homepage diene der Informationen von Angehörigen, "von denen viele die Folgen echter - nicht kostümierter - Selbstmordattentäter direkt zu spüren bekommen haben".

Lesen Sie auch: ISIS bekennt sich zu Flugzeug-Abschuss in Ägypten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jko/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser