Verschwundener Flüchtlingsjunge: Der kleine Mohamed (4) ist tot! Verdächtiger festgenommen

Die schlimmste Befürchtung ist traurige Gewissheit geworden: Der seit dem 1. Oktober vermisste Flüchtlingsjunge Mohamed ist tot. In einem Kofferraum sei eine Kinderleiche entdeckt worden. Ein Tatverdächtiger sitzt in U-Haft.

Mit diesem Foto fahndete die Polizei nach dem Tatverdächtigen. Bild: dpa

Im Fall des vor vier Wochen in Berlin vermissten Flüchtlingsjungen Mohamed hat die Berliner Polizei die Leiche eines Kindes gefunden. Sie lag im Auto eines 32-jährigen Mannes, den die Polizei als Verdächtigen festnahm, wie ein Sprecher am Donnerstag sagte. Die Identität des Kindes und die Todesursache sollten noch am Donnerstag durch eine Obduktion geklärt werden.

Heiße Spur im Fall des verschwundenen Flüchtlingsjungen Mohamed?

Nach dem Bericht von "Bild" und "B.Z." handelt es sich bei dem Festgenommenen um den Mann, den Bilder aus mehreren Überwachungskameras in Moabit zeigten. Er soll zugegeben haben, dass der Junge nicht mehr lebt. Die Kameras hatten gefilmt, wie der 4-Jährige an der Hand eines Mannes am 1. Oktober von dem Gelände des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lageso) weggeführt wurde.

FOTOS: 2015 - Das Jahr der Flüchtlinge Die Flüchtlingskrise in Bildern

Die Polizei hatte mit Videobildern und Fotos nach dem Mann gefahndet und Anwohner befragt. Zuletzt waren weitere Bilder veröffentlicht worden. 350 Hinweise gingen bis Donnerstagmorgen ein. 20.000 Euro Belohnung waren für Hinweise ausgesetzt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser