Fake-Profil bringt zum Schmunzeln: Bachibear! Pegida-Chef auf Schwulenplattform gesichtet

Treibt es Lutz Bachmann bunter, als wir dachten? Auf der Schwulenplattform "PlanetRomeo.com" unterhielt er angeblich einen Account auf der Suche nach der großen Liebe. Was wirklich dahinter steckt.

Lutz Bachmanns Gegner spielten dem Pegida-Chef einen Streich. Sie legten ein Fake-Profil auf einer Schwulenplattform für ihn an. Bild: Arno Burgi/dpa

Nanu? Haben wir da etwa DIE News der Woche verpasst? Wir dachten ja eigentlich immer, dass Lutz Bachmann glücklich verheiratet ist. Aber offenbar gelüstet es ihn nach etwas ganz anderem...

Bachibear alias Lutz Bachmann sucht auf PlanetRomeo.com die große Liebe

Wie "Bild" berichtet, suchte "Bachibear" alias Pegida-Chef Lutz Bachmann mit erotischen Urlaubsfotos bei PlanetRomeo.com nach Gleichgesinnten, soll heißen: schwulen Männer, die ihn daten möchten. Sein Profil verheißt interessante Eigenschaften und Vorlieben. So habe Bachibear eine Schwäche für italienisches Essen, Fußball und Schlager. Sein Fetisch sei Leder, Uniform, Anzug und Jeans.

Pegida - von den ersten Demos bis zur Krise
Chronologie
zurück Weiter

1 von 10

"Nach einem längeren Zeitraum kristallisiert sich langsam heraus, dass auch wenn mein Geist rationell arbeitet, meine Gefühlswelt sich nach menschlichen Kontakten sehnt", zitiert ihn "Bild"-Reporter Christian Fischer.

Lutz Bachmann ist glücklich verheiratet - das Profil ein Scherz seiner Gegner

Und was sagt der Pegida-Chef dazu? "Das bin nicht ich. Das Profil ist ein Fake. Ich bin glücklich mit meiner Vicky verheiratet. Aber lustig ist die Sache. Ideen haben sie ja, meine Gegner." Ein Fake-Profil also. Da werden die 1.400 interessierten Männer sicher ganz schön traurig sein. Der Account von Bachibear wurde mittlerweile leider gelöscht. Mal schauen, was sich Bachmanns Gegner als nächstes einfallen lassen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

saw/jko/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser