Cathay-Pacific-Flug nach Hongkong: Schweizer belästigt Stewardessen sexuell - Knast!

Ein betrunkener Schweizer belästigte auf einem Flug nach Hongkong drei Flugbegleiterinnen sexuell. Aufgrund der Schwere des Falls musste der Mann 30 Tage ins Gefängnis.

Auf einem Cathay Pacific Flug belästigte ein Schweizer mehrere Stewardessen. Bild: dpa

Ein 46 Jahre alter Schweizer ist laut "20min.ch" zu 30 Tagen Gefängnis verurteilt worden. Der Grund: Auf einem Flug der Cathay Pacific Airlines nach Hongkong habe er drei Stewardessen sexuell belästigt. Der Mann hat einen Sohn und eine Tochter und lebt auf den Philippinen.

Auf der Strecke von Zürich nach Hongkong presste der Schweizer Rolf R. seinen Unterkörper gegen eine Flugbegleiterin, fasste einer weiteren an die Taille und begrapschte den Po einer dritten Stewardess. Der Mann gab die Belästigung zu, wie "20min" berichtet.

Sexuelle Belästigung im Flugzeug: Stewardessen werden Opfer eines betrunkenen Schweizer

Dem Gericht zufolge hatte Rolf R. während des Fluges Portwein und Weißwein getrunken, bevor er übergriffig wurde. Nachdem die Stewardessen ihren Vorgesetzten informierten, erhielt R. eine schriftliche Verwarnung. Er beteuerte, er werde es nicht wieder tun. Unmittelbar nach der Landung wurde die Polizei informiert. Der Schweizer bereute seine Handlung sehr und entschuldigte sich gegenüber den Beamten.

Wie die "South China Morning Post" schreibt, habe der Sitznachbar von Rolf R. bestätigt, dass der Schweizer unter schwerem Alkoholeinfluss gestanden habe. Das Gericht betonte die besondere Schwere des Falls, da die Flugbegleiterinnen Rolf R. noch den gesamten Flug über bedienen mussten.

VIDEO: Frau wird in 10 Stunden 108 Mal belästigt
Video: zoomin

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lvo/saw/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser