Gerichtsurteil gegen 22-Jährigen: Frau beim Sex mit Brecheisen geprügelt und liegen gelassen

Ein Schweizer (22) hat seine Sexpartnerin mit einer Brechstange lebensgefährlich verletzt. Danach hat er sie auf der Straße liegen lassen. Das Zürcher Obergericht senkte nun die geforderte Freiheitsstrafe.

Zürcher Obergericht verhandelt Fall von schwerer Körperverletzung nach dem Geschlechtsverkehr (Symbolfoto). Bild: Fotolia/LoloStock

Das Obergericht in Zürich senkte die zuvor geforderte Haftstrafe von 11 Jahren auf 9 Jahre - plus eine Genugtuungszahlung von 60.000 Franken. Eine verminderte Schuldfähigkeit des Täters sowie ein gewisser Notwehrexzess wurden berücksichtigt. Verhandelt wurde über einen Fall schwerer Körperverletzung und versuchten Totschlags, der sich im September 2013 ereignete.

Urteil gemildert auf 9 Jahre Haft: Liebhaberin nach Sex mit Brecheisen fast erschlagen

Der heute 22-jährige mutmaßliche Täter habe am 28. September in einer Zürcher Bar eine Frau kennen gelernt. Nachdem sie viel Alkohol tranken, begaben sie sich in ein Zimmer, wo es zum Sex gekommen sein soll, das berichtet "20min". Nach dem Geschlechtsverkehr entbrannte angeblich ein Streit. Dabei soll es die Frau gewesen sein, die den Schweizer Staatsangehörigen afrikanischer Herkunft scheinbar grundlos verbal und körperlich attackierte.

Daraufhin wehrte sich der junge Mann offenbar. Er habe seiner Liebhaberin zunächst zwei Schläge ins Gesicht versetzt, bevor er viermal mit einer Brechstande gegen ihren Kopf schlug. Die bewusstlose und lebensgefährlich verletzte Frau habe er dann auf der Straße zwischen zwei Fahrzeugen deponiert und in der Wohnung seine Spuren verwischt.

Zürich: Not-OP rettet Opfer das Leben

Das Leben der Frau konnte gerettet werden, da sie von zwei Passanten entdeckt und im Krankenhaus notoperiert wurde. Allerdings leide sie laut "20min" noch heute an den Folgen. Der Beschuldigte konnte anhand der DNA-Spuren am Tatort überführt werden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lvo/zij/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser