Verstörendes Video: Islamischer Staat schleift Gefangene zu Tode

Verstörend, grausam, unmenschlich - So lassen sich die Foltermethoden des IS am besten zusammenfassen. In einem nun aufgetauchten Video wird ein Mann so lange über den Asphalt geschleift, bis er an seinen Verletzungen stirbt.

Ein neues Video, veröffentlicht vom Islamischen Staat, zeigt, wie grausam die Gefangenen der Terrororganisation gefoltert und hingerichtet werden. Bild: ViewApart/Fotolia

Wie "dailymail" berichtet, hat sich der IS eine neue, abartig-grausame Methode einfallen lassen, um seine Gefangenen zu quälen oder gar zu töten. In einem Propaganda-Video der Terrororganisation zeigt sich, wie unbarmherzig die Islamisten mit einem Gefangenen aus Libyen verfahren.

IS schleift Journalist bis zu dessen Tod an LKW gefesselt über Asphalt

Der Mann, ein lokaler Journalist namens Rushdi Ageela Omran Al-Masouri (43), wird gefesselt an einen Truck gebunden und so lange über den staubigen Asphalt gezogen, bis er an seinen Verletzungen stirbt. Das Opfer trägt bei seiner Todesfahrt orangefarbene Gefangenenkleidung, ähnlich der der Inhaftierten in Guantanamo. Das zensierte Video sehen Sie hier.

FOTOS: 2015 - Das Jahr der Flüchtlinge Die Flüchtlingskrise in Bildern

Die Horrorfahrt fand in der Nähe der libyschen Stadt Derna statt. In dem Video wird außerdem ein anderer Mann hingerichtet. Vor der Hinrichtung müssen die Gefangenen ihre eigenen Gräber ausheben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

VIDEO: Das sind die 10 grausamsten Gefängnisse der Welt!
Video: Made My Day / Youtube

saw/lvo/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser