Lotto am Samstag: Diesen einen Vorteil haben routinierte Lottospieler

Lottospieler sind Gewohnheitstiere. Welchen Vorteil das regelmäßige Lotto-Ritual mit sich bringt, lesen Sie hier. Sind Sie ein typischer Lotto-Tipper?

Lotto am Mittwoch, die Gewinnzahlen von heute finden Sie hier. Bild: Arne Dedert / dpa

Am Ende des Arbeitstages noch schnell die Lieblingszahlen tippen. Für viele Lottospieler gehört das zum Abend wie der Kaffee zum Morgen. So gehen laut einer aktuellen Auswertung des Online-Lotto-Anbieters Tipp24.com die meisten Tipp-Abgaben zum Feierabend zwischen 17 und 18 Uhr ein. Auch die Mittagspause ist eine beliebte Zeit.

Lottozahlen tippen, aber wann?

Die Auswertung zeigt ein regelmäßiges Muster. An Wochentagen nimmt die Zahl der Lottospieler ab 6.30 Uhr deutlich zu. Ihre persönlichen Zahlen auszuwählen, ist für viele Lottofans Teil der morgendlichen Routine. Direkt nach dem Aufstehen, auf dem Weg zur Arbeit oder gerade dort angekommen – als erstes wird getippt. Noch beliebter ist die Mittagszeit: Gestärkt vom Lunch nehmen viele Lottospieler zwischen 12 und 13 Uhr ihre Gewinnchance wahr und setzen auf den Traum vom Luxusurlaub, Sportwagen und Co. zum Dessert. Die Mehrheit der Nutzer jedoch beendet ihren Arbeitstag mit der Tippabgabe. Zwischen 17 und 18 Uhr ist Lotto-Zeit. Ganz nach dem Motto: Chance auf den Jackpot genutzt, Tagwerk erledigt, ab in den Feierabend und aufs Sofa.

Lotto am Samstag: So spielen die Deutschen Lotto

Am Wochenende stellt sich die Verteilung gänzlich anders dar. Samstags lassen es die Lottospieler langsam angehen und tippen erst gegen 11 Uhr vermehrt. Mit dem Annahmeschluss um 19 Uhr ist auch für die meisten Tipp-Abgeber Schluss. Sonntags wird kaum Lotto gespielt. Das zeigt, wie sehr die Tippabgabe mit der werktäglichen Routine verknüpft ist. Kaum einen Unterschied gibt es dagegen beim Vergleich der Zugriffsform: Die mobilen und die Nutzer von Desktop-PCs haben beim Lotto spielen die gleichen zeitlichen Vorlieben – morgens, mittags, abends.

Falsch gezogen - Pannen bei Lotterien
Lottoziehung in Deutschland
zurück Weiter

1 von 5

Lotto-Annahmeschluss am Samstag

Der Annahmeschluss von Lotto am Samstag ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. In Hessen, Sachsen, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und im Saarland schließt die Lotto-Annahme um 19.00 Uhr. Der Annahmeschluss in Hamburg, NRW und Thüringen liegt am Samstag bei 18.59, in Brandenburg endet die Annahme um 18.55 Uhr, Niedersachsen macht bereits um 18.30 Uhr dicht. Bei den Online-Lottoanbietern schließt die Los-Annahme zwischen 18.40 und 19.00 Uhr.

Das ist der Vorteil der Routine-Tipper

Lottospieler sind also Gewohnheitstiere und damit überaus schlau. Denn durch den regelmäßigen Rhythmus wird Tippen zum festen Teil des Tagesablaufs. Dadurch sichern sich die Routine-Tipper einen entscheidenden Vorteil gegenüber all denen, die immer dann zur App greifen oder die Website aufrufen, wenn es ihnen gerade einfällt: Sie vergessen nicht so leicht, ihre Glückszahlen für die aktuelle Ziehung abzugeben. So verpassen sie keine Auslosung und erhöhen ihre Chance auf den großen Gewinn.

FOTOS: Lotto Gewinne bringen nur Unglück

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sam/zij/news.de/Tipp24.com

Empfehlungen für den news.de-Leser