Donald Trump: Künstlerin malt Portrait mit Menstruationsblut

Donald Trump hat ein echtes Talent dafür zu polarisieren. Die US-amerikanische Künstlerin Sarah Levy hat nun ein Portrait von ihm gemalt, dessen Erlös den von Trump beschimpften Immigranten zu gute kommen soll. Das Besondere: Für das Bild nutzte sie ihr Menstruationsblut.

Ähnlichkeit zwischen Portrait und Original kann man tatsächlich erkennen. Was Donald Trump wohl zu seinem Portrait sagen würde? Bild: Facebook/Sarah Levy und Tannen Maury/dpa

US-Künstlerin Sarah Levy hat sich von Donald Trumps Fähigkeit jeden gegen sich aufzubringen zu ihrem neuen Werk inspirieren lassen. Geduldig wartete sie auf ihre Periode, bevor sie sich an die Arbeit machte. Mit Menstruationsblut, einem Tampon und Pinsel malte sie das Bild, dass dem republikanischen Präsidentschaftskandidaten tatsächlich ähnlich sieht. Das Werk nannte sie "Whatever".

Darum malte US-Künstlerin Donald Trump mit Menstruationsblut

Mit ihrer Arbeit bezieht sich Levy aus Portland im US-Bundesstaat Oregon auf zwei von Trump größten Fehltritten im US-Wahlkampf. Der erste ist Trumps Äußerung zu Beginn des Wahlkampfs, als er mexikanische Immigranten in den USA als "Vergewaltiger" und "Drogendealer" bezeichnete. Der zweite Vorfall bezieht sich auf seine Äußerung über die Moderatorin von Fox News Megyn Kelly: Er deutete an, dass sie in der Fernsehdebatte so hart mit ihm umgegangen sei, weil sie ihr Periode gehabt habe.

Sarah Levy: Erlös aus dem Verkauf des Blut-Portraits soll Immigranten zu gute kommen

Sarah Levy kündigte auf ihrer Facebook-Seite an, dass sie den Erlös aus dem Verkauf des Bildes an eine Organisation spenden möchte, die die Rechte von Immigranten unterstützt. Das britische Nachrichtenportal "Metro" zitierte Levy: "Dass er denkt, dass er das gesunde funktionierende Reproduktionssystem von Frauen nutzen kann um die Intelligenz von Frauen zu beleidigen ist ein großes Problem, das wir ansprechen müssen."

Richtig Beleidigen mit dem "Trump Generator": Demütigen wie der Meister Donald Trump leicht gemacht.

Das Bild ist inzwischen von hellrot zu einer braunen Farbe verblasst. Wer Donald Trump mit der Unterstützung einer Hilfsorganisation für Immigranten ärgern will, kann das auch tun, ohne sich das Originalbild zu kaufen: Auf einer Internetseite verkauft Levy gedruckte Poster ihres Werkes.

VIDEO: George Clooney findet Donald Trump "idiotisch"
Video: zoomin.tv

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

räc/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser