Tierischer Retter in der Not: Hündin säugt verwahrlosten Jungen

In Chile hat die Polizei einen völlig unterernährten Jungen gefunden. Wahrscheinlich wurde das erst zweijährige Kleinkind von seiner Mutter ausgesetzt. Dass der Kleine noch lebt, hat er offenbar einer schwangeren Hündin zu verdanken, die ihn säugte.

Hündin Reina soll einen verwahrlosten Jungen (2) ernährt haben. Bild: news.de screenshot (youtube.com/24horas)

Ein unglaublicher Fall, über den die chilenischen Medien da berichteten. Bekannt wurde er durch einen Nachbar, der sich am Donnerstag als Zeuge bei der Polizei Arica gemeldet hatte. Laut seinen Aussagen alarmierte er die Polizei als er letzten Donnerstag bei einer Autowerkstatt ein nacktes Kind zusammen mit einer Hündin sah.

Chile: Hündin säugt verwahrlosten Jungen und rettet ihm das Leben

Nach Angaben der "Bild" schildert der Nachbar den Beamten, dass die Hündin "Reina" ein nacktes Kleinkind mit ihrer Muttermilch säugte! Der zweijährige Junge wurde nach Entdecken durch die Behörden in das Regionalkrankenhaus Arica gebracht, so das Blatt weiter. Die Mutter des völlig verwahrlosten Jungen sei ebenfalls später im Krankenhaus aufgetaucht. Angeblich war sie völlig alkoholisiert. Wie "Bild" schreibt, soll sie ihr Kind ohne Wasser und Essen in der verlassenen Hafengegend ausgesetzt haben.

Zweijähriger Junge war völlig verwahrlost und unterernährt

Der örtliche TV-Sender "24Horas", der auch Bilder des armen Jungen zeigte, spricht von einer Hautinfektion und Läusebefall. Auch sei der Junge völlig unterernährt gewesen. Wie lange der erst zweijährige Junge sich selbst überlassen war, ist derzeit nicht klar.

Nach Angaben der Beamten, habe die Milch der schwangeren Hündin "Reina" den Jungen vor dem Tod bewahrt. Weil der Junge äußerlich keine Verletzungen hatte, soll die Mutter nicht festgenommen worden sein. Nach Angaben der Polizei wurde das Kleinkind bereits am Freitag aus der Klinik entlassen. Er befinde sich in Obhut des Staates, so die "Bild" weiter. Über den Vater sei nichts bekannt.

Misshandelt und Vernachlässigt: Die schlimmsten Horror-Kitas.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/gea/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser