Nelson Mandela: Enkel Mandelas wegen Vergewaltigung angeklagt

Der Enkel des Friedensnobelpreisträgers und Nationalhelden Nelson Mandela soll ein 15-Jähriges Mädchen vergewaltigt haben. Die Beweise scheinen so erdrückend, Mbuso Mandela wurde bereits in Johannesburg festgenommen.

Friedensnobelpreisträger und Nationalheld Nelson Mandela. Bild: dpa

Ein scheußliches Verbrechen, welches sich der 24-Jährige Enkel Nelson Mandelas, Mbuso, schuldig gemacht haben soll. Wie die südamerikanische Polizei mitteilte, wurde Mandelas Enkel wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung in Johannesburg festgenommen.

FOTOS: Nelson Mandela Diese Promis sonnen sich in seinem Glanz

Demnach soll das Verbrechen bereits am 7. August stattgefunden haben, in einem Restaurant in Greenside (einem Vorort von Johannesburg), wie die "Bild"-Zeitung berichtet. Polizeisprecherin Brig. Mashadi Selepe erklärte, dass der Vorfall sieben Tage danach bei der Polizei gemeldet wurde. Am Samstag, 16.08.15, wurde Mbuso Mandela dann festgenommen.

15-Jähriges Mädchen in Restaurant-Toilette vergewaltigt

Wie die "Daily Sun" berichtet, habe sich der Vorfall folgendermaßen zugetragen: Die 15-Jährige sei mit Freunden im Restaurant in Greenside gewesen. Als sie auf Toilette ging, habe Mandela nach ihr gegriffen, sie in eine Toilettenkabine gezerrt und vergewaltigt.

FOTOS: Mandela Ikone Südafrikas

Bedroht und eingeschüchtert? Mandela muss vor Gericht

Der Vater des 15-Jährigen Opfers soll des Weiteren von dem Bodyguard der Ex-Frau Mandelas eingeschüchtert worden sein. Die Familie brauchte Zeit, um die Geschehnisse zu verarbeiten, Mandelas Verwandte übten sich allem Anschein nach in Einschüchterung. "Stattdessen tauchte Winnie's Bodyguard bei der Familie auf und gab vor, ein Polizist zu sein", zitiert die "Bild"-Zeitung einen Sprecher der Familie des Mädchens. Am Freitag soll Mbuso Mandela vom Johannesburger Amtsgericht angehört werden. Er ist einer der 17 Enkelkinder des früheren Präsidenten, der 2013 im Alter von 95 Jahren verstarb.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ife/gea/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser