Sexskandal: Im Rettungswagen! Sanitäter fallen über Frau her

Die Polizei Leverkusen ermittelt derzeit gegen zwei Sanitäter, die während ihrer Dienstzeit eine Frau in ihrem Rettungswagen missbraucht haben sollen. Auch der Vorwurf der Vergewaltigung wurde laut. Die Verdächtigen wurden vorläufig entlassen.

Die Polizei Leverkusen ermittelt gegen zwei Sanitäter, die während ihrer Dienstzeit eine Frau in ihrem Rettungswagen missbraucht haben sollen. Auch der Vorwurf der Vergewaltigung wurde laut. Bild: Fotolia/Thaut Images

Wie "Bild.de" berichtet, soll es während der diesjährigen Bierbörse in Opladen vergangene Woche zu einem sexuellen Übergriff zwischen einem diensthabenden Rettungssanitäter und einer Besucherin gekommen sein. Gegen den Sanitäter und seinen Kollegen werde nun wegen Missbrauchs ermittelt.

Missbrauch im Rettungswagen: Frauen versteckten sich im Fahrzeug

Die Rettungskräfte sollen am Freitagabend auf der Bierbörse zwei Frauen kennengelernt und sie während ihrer Dienstzeit in ihren Rettungswagen eingeladen haben. Als sie "Bild.de" zufolge gegen Mitternacht alarmiert wurden, versteckten sich die Frauen im hinteren Teil des Fahrzeugs. Ein Bierbörsen-Besucher hatte sich schwere Verbrennungen an den Händen zugezogen. Das Brandopfer soll vorn eingeladen worden sein.

Nachdem sie das Klinikum Merheim erreicht und den Patienten übergeben hatten, fuhren die Sanitäter laut "Bild.de" in eine abgelegene Gegend, wo es später zum Übergriff kam. Das Opfer der sexuellen Handlung ließ sich daraufhin in einer Klinik behandeln und erstattete Anzeige.

Sex-Skandal im Rettungswagen: Sanitäter festgenommen

Die Sanitäter wurden daraufhin von der Polizei festgenommen. Die Ermittlungen haben bereits begonnen. Auch der Vorwurf einer Vergewaltigung stehe im Raum.

Die Stadt Leverkusen, zu der auch der Ort Opladen gehört, reagierte kurzerhand und entließ die Verdächtigen. Eine Sprecherin zu "Bild.de": "Beide sind bis auf Weiteres von ihrer Tätigkeit freigestellt."

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: Wegen Personalmangel: Häftling sticht brutal auf Wärterin ein.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mie/gea/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser