Essen: Feuer-Drama! Kinder von Grill in Brand gesetzt

Ein Straßenfest in Essen entwickelte sich zu einem echten Horror-Szenario. Eine Stichflamme aus einem Kugelgrill setzte zwei spielende Kinder in Flammen. Einer der Kinder liegt nun schwerverletzt im Krankenhaus!

Zwei Kinder wurden bei einem Grill-Unfall in Essen schwer verletzt (Symbolbild). Bild: dpa

Die Gefahren beim Grillen sind nicht zu unterschätzen. Bei einem Straßenfest in Essen kam es zu einem dramatischen Unfall am Samstagabend. Um 19.40 Uhr ertönte ein großer Knall, ein Kugelgrill verpuffte mitten auf der Straße. Durch die große Stichflamme wurden zwei Kinder stark verletzt, wie die "Bild"-Zeitung berichtet.

Grill-Unfall in Essen - Zwei Kinder gehen in Flammen auf

Die Essener Polizei erklärte, dass die Kleidung eines der Kinder sofort in Flammen stand, der Notarzt sei in großer Sorge, dass 50 Prozent der Haut verbrannt sein könnte. Der Zustand des Jungen sei "sehr kritisch", berichtet die "Bild"-Zeitung.

Junge schwer verletzt im Krankenhaus

Augenzeugen löschten den Flammen mit Wasserflaschen, das verletzte Kind wurde zunächst von einem Notarzt versorgt und anschließend mit einem Hubschrauber in die Bergmannsheil-Klinik nach Bochum geflogen, heißt es. Das andere Kind, welches ebenfalls schwer verletzt wurde, kam mit einem Rettungswagen in die Duisburger Klinik.

Polizei ermittelt die Brandursache

Bisher konnte noch nicht geklärt werden, wie es zu der Verpuffung kam. Ob die Kinder selbst aus Versehen die Stichflamme verursacht haben oder ob Brandbeschleuniger im Einsatz war, muss derzeit noch geklärt werden. Die Polizei hat mit der Befragung der Augenzeugen begonnen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ife/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser