Madeleine McCann: Polizei ermittelt: Kinderleiche in Australien: Ist es Maddie?

Britische Ermittler haben auf der Suche nach der vermissten Madeleine McCann australische Kollegen kontaktiert. Dort wurde ein Kinderleiche gefunden, deren Beschreibung auf Maddie passt.

Maddie McCann auf einem undatierten Familienfoto. Bild: dpa

Der Fall Maddie McCann

Seit Mai 2007 gilt die junge Madeleine McCann als verschwunden. Das blonde britische Mädchen war vor seinem vierten Geburtstag während eines Urlaubs in Portugal aus der Ferienwohnung der Eltern verschwunden. Im August 2008 erklärte die portugiesische Polizei den Fall für unlösbar. Auch Spezialisten von Scotland Yard, die den Fall 2011 wieder aufrollten und 2014 eine Ausgrabung im Ferienort der McCanns vornahmen konnten, keine neuen Hinweise finden.

Noch im Mai diesen Jahres hieß es, dass die Mutter der inzwischen seit acht Jahren verschwundenen Maddie die Hoffung nicht aufgibt. "Zum achten Jahrestag der Entführung unserer Tochter Madeleine bin ich ehrgeiziger denn je, die Suche nach Madeleine fortzusetzen und anderen Familien zu helfen, die mit dem Schmerz klar kommen müssen, ein Kind zu vermissen", teilte Kate McCann mit. Heute könnte dies anders aussehen.

"Aktenzeichen XY": McCanns sind sich sicher, dass Madie lebt.

Kinderleiche in Australien gefunden: Handelt es sich um Maddie?

"Wir wissen von Berichten, nach denen die Überreste eines Kindes in Südaustralien gefunden wurden, und wir haben Kontakt mit den australischen Behörden aufgenommen", teilte die britische Polizei mit. Zu weiteren Details wollte sich ein Sprecher am Dienstag nicht äußern.

Die Polizei in Australien geht der Nachrichtenagentur PAzufolge nicht davon aus, dass es die Leiche von Madeleine McCann sein könnte. Der Leichenfund war äußerst grausam: Die Überreste eines zwei- bis vierjährigen, hellhaarigen Mädchens sollen in einem Koffer gelegen haben. Dieser wurde neben einer Autobahn in der Nähe der südaustralischen Stadt Adelaide gefunden. Die Analyse der australischen Polizei ergab, dass das Opfer seit mindestens 2007 tot ist und ermordet wurde.

Scotland Yard: Lebt Maddie? Phantombild des Mädchens fünf Jahre nach ihrem Verschwinden.

Australische Polizei glaubt nicht, dass es sich um Madeleine McCann handelt

Die britische Polizei wurde auf den Fund aufmerksam. Obwohl die australische Polizei nicht glaubt, dass es sich um Madeleine McCann handelt, sagte ein Sprecher von Scotland Yard: "Wir können es nicht ausschließen." Der leitende Ermittler in Australien hält dies jedocht für "pure Spekulation", zumal die Frage besteht, wie das Mädchen von Portugal nach Australien gekommen sein soll. Zudem wurde Kleidung neben dem Skelett gefunden, die nicht der von Maddie entspricht. Die Eltern äußerten sich noch nicht zu dem Fund. Sie wollen die Hoffnung nicht aufgeben, ihre Tochter eines Tages - lebendig - wiederzusehen.

Entführtes Mädchen: "Griechische Maddie" nach vier Jahren entdeckt.

FOTOS: Mysteriöses Verschwinden Verschwörungstheorien rund um Maddie

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

räc/zij/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser