30.06.2015, 14.45 Uhr

Krankenhaus statt Traualtar: Bräutigam nach Junggesellenabschied gelähmt

Für Sebastian F. sollte es ein ausgelassener Abend mit seinen Kumpels werden, bevor der 25-Jährige seine Freundin Sarah heiratet. Doch der feucht-fröhliche Junggesellenabschied in Hamburg gefährdete die Traumhochzeit des Paares: Der Bräutigam ist nach einem leichtsinnigen Spaß gelähmt!

Junggesellenabschiede sind zu einer beliebten Tradition geworden, der zahlreiche Männer fröhnen, bevor sie vor den Traualtar treten. Sebastian F. aus Bayern machte da keine Ausnahme - der Informatiker wollte Anfang August 2015 seiner Freundin Sarah das Ja-Wort geben. Seit sechs Jahren sind der Informatiker und die Erzieherin ein Paar, die Hochzeit sollte die große Liebe der beiden 25-Jährigen krönen. Doch die Traumhochzeit ist in Gefahr, der Bräutigam liegt mit möglicherweise dauerhaften Lähmungen im Krankenhaus!

Lesen Sie auch: Junggesellenabschied von Dennis wird zum Hangover!

Sein Junggesellenabschied in Hamburg endete für Sebastian F. (25) im Krankenhaus - möglicherweise ist der Bräutigam in spe nach einer leichtsinnigen Aktion dauerhaft gelähmt. Bild: Stephan Jansen / picture alliance / dpa

Tragisches Unglück bei feucht-fröhlichem Junggesellenabschied in Hamburg

Über den dramatischen Junggesellenabschied, den der Bayer mit seinen Freunden in Hamburg feierte, berichtet die "Bild". Demnach sei der 25-Jährige zusammen mit seinen Kumpels auf dem Hamburger Kiez unterwegs gewesen und habe den feucht-fröhlichen Junggesellenabend am Fischmarkt der Hansestadt ausklingen lassen. Dort kam es zu dem tragischen Unglück, das alles verändern sollte.

Auch interessant: Diese Braut lässt sich von kleinwüchsigem Stripper schwängern!

VIDEO: Fiese Bungee-Verarsche zum Junggesellen-Abschied
Video: zoomin.tv

Bräutigam springt bei Niedrigwasser in die Elbe - Intensivstation!

Sebastian F. hatte die fatale Idee, von der Kaimauer aus fünf Meter tief in die Elbe zu springen. Was der ausgelassene Bräutigam nicht wusste: Die Elbe hatte zu diesem Zeitpunkt Niedrigwasser, der Fluss stand zum Unglückszeitpunkt lediglich einen Meter voll Wasser. Nach dem Sprung blieb Sebastian F. regungslos im schlammigen Wasser liegen - er war auf den harten, mit Steinen übersäten Flussgrund geprallt. Die eilig herbeigerufenen Notärzte reanimieren den jungen Mann sofort und bringen ihn auf die Intensivstation.

Ebenfalls lesenswert: Rebecca Mir tanzt mit Massimo ins Eheglück.

FOTOS: Heiraten Hochzeitstorten - die Trends
zurück Weiter Hochzeitstorten (Foto) Foto: Lucà de Luxe Kamera

Bleibt Sebastian F. dauerhaft gelähmt?

Im Krankenhaus bekommt Sebastian F. dann die Diagnose: drei Wirbel und zwei Rippen sind gebrochen, hinzu kommt eine Blutung in der Lunge. Durch den Sturz durchtrennte Nervenstränge wurden in einer siebenstündigen Operation wieder zusammengefügt, teilte Sebastian F.'s Vater der "Bild" mit.

Ob der 25-Jährige bleibende Schäden von seinem Junggesellenabschied in Hamburg zurückbehalten wird, soll sich im Laufe der kommenden Wochen zeigen. Die Schwellungen müssten zurückgehen, bevor ersichtlich ist, ob der leichtsinnige Bräutigam dauerhaft gelähmt bleiben wird.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/ife/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser