24.06.2015, 15.15 Uhr

Lauren H. Mitchell: Lesben-Lehrerin gibt Schülerin (15) Oralsex-Nachhilfe

Die US-amerikanische Lehrerin Lauren H. Mitchell konnte ihre Finger nicht von einer 15-jährigen Schülerin lassen und versorgte sie mit Oral-Nachhilfe. Wie die Affäre aufflog und welche Strafe die Lesben-Lehrerin jetzt erwartet.

Lauren H. Mitchell hatte Oral-Sex mit einer Schülerin. Bild: Bergen County Prosecutors Office

Schon wieder erschüttert der Fall einer Sex-Lehrerin die Vereinigten Staaten. Seltenheitswert kann man solchen Vorfällen wirklich nicht mehr bescheinigen. Doch der neueste Fall, von dem die "New York Daily News" jetzt berichtet, ist doch ungewöhnlich. Beim Opfer handelt es sich nämlich um eine Schülerin.

Lesen Sie hier: Sex-Lehrerin behauptet: "Mein Schüler hat mich verführt"!

Sex-Lehrerin missbraucht Schülerin oral

Demnach habe die verheiratete Lehrerin Lauren H. Mitchell (32), bisher tätig an der Dr. Lena Edwards Academic Charter School in Jersey City, eine 15-jährige Schülerin sexuell missbraucht. Dafür muss sie sich nun vor Gericht verantworten.

FOTOS: Kampusch und Co. Als Sexsklaven missbraucht

Lesen Sie auch: Nach Dreier mit Schüler - Sex-Lehrerinnen entgehen dem Knast!

Wie das Blatt weiter schreibt, sollen sich die angeklagte Mitchell und die Schülerin mindestens einmal gegenseitig oral befriedigt haben. Der orale Missbrauch soll laut Anklage im Haus der Lehrerin vor sich gegangen sein.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser