Mitarbeiter gekündigt: Sexuelle Gewalt in Horror-Kita: Kinder missbrauchten Kinder

Über einen langen Zeitraum kam es in einer Kindertagesstätte in Mainz zu sexuellen Übergriffen unter Kindern. Die Erzieher wollen davon angeblich nichts gewusst haben. Nun packt ein Vater aus.

In einem katholischen Kindergarten in Mainz kam es zu sexuellen Übergriffen unter Kindern. Bild: dpa

Dieser Fall klingt unglaublich. In einer katholischen Kindertagesstätte in Mainz soll es zu schweren sexuellen Übergriffen gekommen sein. Das Grausame: Die Täter waren selbst noch Kinder. Nach den Vorfällen wurde die Einrichtung geschlossen.

Lesen Sie auch: Schock-Bericht! 300.000 Kinder werden jährlich missbraucht.

Sexuelle Übergriffe in katholischer Kindertagesstätte

Das Bistum Mainz hat sexuelle Übergriffe unter Kindern in der katholischen Kita "Maria Königin" bestätigt und allen Erzieherinnen und Erziehern der Einrichtung fristlos gekündigt. Die Mitarbeiter hätten Mitteilungen der Eltern über Übergriffe an ihren Kindern nicht ernst genommen, heißt es in einem Brief des Bistums vom Donnerstag an die Eltern. Es gebe derzeit keine andere plausible Erklärung für die Vorfälle als "schwere und schwerste Aufsichtspflichtverletzungen".

FOTOS: Kampusch und Co. Als Sexsklaven missbraucht

Mehr zum Thema: Vater lässt Sohn (9) für Geld vergewaltigen!

Kita vorerst geschlossen

Auch Kardinal Karl Lehmann sei über das Ausmaß und die Vielzahl der Fälle tief betroffen. Der Mainzer Generalvikar, Prälat Dietmar Giebelmann, will die Einrichtung bis zum neuen Kita-Jahr im September geschlossen lassen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen möglicher Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflichten.

So fühlt sich sexueller Missbrauch für Kinder an! Erfahren Sie hier mehr.

Krasse Vergewaltigungsfälle
Gewaltverbrechen
zurück Weiter

1 von 62

Missbrauch unter Kleinkindern

Über einen längeren Zeitraum hinweg soll es in der Kita zu sexuellen Übergriffen gekommen sein, die in ihrem Ausmaß über alterstypische Doktorspiele hinausgingen. Die Rede ist von Missbrauch, Erpressung und Gewalt unter Drei- bis Sechsjährigen.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser