11.06.2015, 13.39 Uhr

Entspannte Entziehungskur: Drogen-Junkies schiffen durch die Karibik

Eine Drogensucht zu überwinden, ist schwer und für die meisten Abhängigen in Entzugskliniken oft eine Qual. Die Süchtigen in Dänemark dürften damit nur wenige Probleme haben, denn sie sollen den Drogen bei einer Tour durch die Karibik abschwören.

So entspannt wie für diese Urlauber könnte sich auch die Entziehungskur für Dänen gestalten. Bild: dpa

Wie "oe24.at" in Berufung auf dänische Medien berichtet, sollen in den letzten Jahren ganze 5 Millionen Euro für die wohl erholsamste Entziehungskur der Welt ausgegeben worden sein. Die Süchtigen sollen dabei auf eine Bootstour durch die Karibik geschickt werden.

Drogenabhängige schiffen mit Lehrern von Insel zu Insel

Bei dem Programm der Firma Den Maritime Base werden die Programmteilnehmer mit einem Lehrer auf ein Boot in die Karibik geschickt. Von dort aus sollen ihnen wichtige Lektionen beigebracht werden. Dabei schiffen die Junkies von Insel zu Insel und lassen sich die Sonne auf den Bauch scheinen.

Lesen Sie hier: Nichtraucher werden: Diese Geheimtipps helfen.

Junkies bekommen zweite Chance in der Karibik

Ganze 80.000 Euro soll das Entzugsprogramm pro Teilnehmer kosten. Diesen Preis scheint die dänische Regierung aber gerne zu zahlen, denn Drogenabhängige, bei denen die Therapie nicht anschlägt, dürfen auch noch ein zweites Mal in die Karibik reisen.

Lesen Sie auch: Schon wieder Entzugsklinik! So tapfer kämpft Liza Minnelli gegen ihre Sucht.

VIDEO: Diese Stars zeigen ganz offen ihren Drogenkonsum!

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser