Von news.de-Volontärin Antje Buddenhagen - 10.06.2015, 16.44 Uhr

Die skurrilsten Gründe für eine Notlandung: Fiese Stinkbomben und schiefe Töne

Eine Notlandung ist wirklich nicht gerade das, woran man bei einem Flug denken möchte. In manchen Fällen schaffen es die Gründe dafür jedoch, zumindest den Außenstehenden ein kleines Schmunzeln auf die Lippen zu zaubern.

Es gibt so manche skurrile Gründe, aus denen eine Notlandung gemacht wird. Bild: picture alliance

Erst kürzlich brachte bereits eine winzige Biene einen britischen Flieger dazu, kurz nach dem Start notzulanden. Wie "blick.ch" berichtete, hatte sich das freche Insekt einfach in das Messgerät außerhalb des Flugzeugs eingenistet und sorgte damit an Bord für Technik-Störungen. Welche menschlichen und tierischen Fälle noch zu so manch skurriler Notlandung führten? Wir haben für Sie einige Beispiele gesammelt.

Nickerchen am falschen Ort: Mitarbeiter löst Notlandung aus

Eine Maschine der Alaska Airlines musste eine Notlandung in Seattle machen, nachdem sonderbare Geräusche aus dem Bauch des Flugzeuges zu hören waren. Was niemand ahnen konnte: Das hörbare Klopfen kam von einem der Mitarbeiter der Airline. Dieser hatte sich anscheinend ein Nickerchen im Frachtraum der Boeing 737 genehmigt und musste dann feststellen, dass er als blinder Passagier mit in den Himmel gestiegen war. Das nächste Mal wird sich der Mann sicherlich einen anderen Platz für sein Schläfchen suchen.

Lesen Sie hier: Zu laut gebrüllt! Mutter und Kind werden des Flugzeugs verwiesen.

Ungebetene Gesangseinlage führt zu Flugabbruch

"I Will Always Love You" von Whitney Houston ist ihr Lieblingslied? Nach diesem Flug wäre das sicherlich nicht mehr der Fall gewesen. Denn auf dem Weg von Los Angeles nach New York trällerte eine Frau den Welthit, neben anderen Songs der verstorbenen Soul-Diva, ununterbrochen. Zum Leidwesen der anderen Passagiere. Nach drei Stunden hielt es der Pilot nicht mehr aus und entschied sich, in Kansas City notzulanden. Die Frau musste erst von einem Sicherheitsbeamten überwältigt werden, bevor sie in Handschellen aus dem Flieger geführt werden konnte.

FOTOS: Abenteuer Flughafen Hier kommen Piloten ins Schwitzen
zurück Weiter Gefährliche Flughäfen (Foto) Foto: srt-Archivbild/Enrique Galeano Morales Kamera

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Empfehlungen für den news.de-Leser