Die Mannschaft geht von Bord: MS Deutschland: Meuterei auf dem Traumschiff

Die Mannschaft der "MS Deutschland" hat für den Erhalt des ehemaligen Traumschiffes des ZDFs verbittert gekämpft. Sie wollten nicht, dass das Schiff in Ägypten als Arbeiter-Wohnschiff endet. Die 43 Matrosen und der kranke Kapitän Andreas Greulich gehen jetzt aber doch von Bord. Das Schicksal des Schiffes ist damit besiegelt.

Das ehemalige ZDF-Traumschiff soll bald einem Eigner in den USA gehören. Bild: dpa

Die "MS Deutschland" liegt momentan im Hafen von Gibraltar. Dort verweilte sie länger als geplant. Der Grund: Die Mannschaft unter Kapitän Andreas Greulich wollte das Schiff mit Historie vor seinem Ende als Arbeiter-Wohnschiff im Suezkanal retten. Der Kampf ist verloren und die Bord-Mannschaft geht wohl noch heute geschlossen vom Meyer Werft steht vor Milliardenabschluss.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser