07.05.2015, 11.08 Uhr

Frank Freshwater: Nach 56 Jahren Flucht: So wurde dieser Mann gefasst

56 Jahre war Frank Freshwater auf der Flucht - ein halbes Leben. Er arbeitete unbehelligt als Lkw-Fahrer, bis ihn eine Sondereinheit aufspürte und mit einem Trick unbemerkt überführte. Nun sitzt er in dem Gefängnis, aus dem er 1959 ausgebrochen war.

Frank Freshwater bei seiner ersten und seiner letzten Festnahme. Bild: dpa

1957 hatte der US-Amerikaner Frank Freshwater bei einem Verkehrsunfall eine Fußgängerin totgefahren. Dafür wurde der damals 23-Jährige zu fünf Jahren Haft verurteilt. Doch Freshwater brach aus dem Gefängnis aus, seine Spur verlor sich und so lebte der Flüchtige ganze 56 Jahre unentdeckt und in Freiheit - bis jetzt.

Lesen Sie hier: Die sechs spektakulärsten Gefängnisausbrüche.

Nach 56 Jahren auf der Flucht: Polizei spürt Flüchtigen auf

Denn am Montag ging den Ermittler der mittlerweile 79-Jährige ins Netz, wie die Nachrichtenseite NBC News berichtet. Unter dem Decknamen William H. Cox hatte er als Lkw-Fahrer gearbeitet und Sozialhilfe bezogen. Eine Sondereinheit der Polizei in Ohio, die vor drei Monaten gegründet wurde und sich mit ungelösten Fällen beschäftigt, kam Freshwater auf die Spur.

FOTOS: Freiheit hinter Gittern Elf Gründe, warum sich Knast lohnt

Um zu beweisen, dass es sich bei William H. Cox um Frank Freshwater handelte, benutzten die Beamten einen Trick. Sie legten ihm ein Dokument zur Unterschrift vor und kamen so an seine Fingerabdrücke. Der Abgleich mit den alten Unterlagen brachte schließlich Gewissheit.

Frank Freshwater zurück im Gefängnis, aus dem er einst ausbrach

Sie nahmen Freshwater fest und legten ihm sein altes Polizeifoto vor. "Ich habe ihn lange nicht gesehen", kommentierte der On-Off-Häftling laut NBC News den Mugshot, zeigte sich dann aber geständig. Nun sitzt er im selben Gefängnis ein, aus dem er im Jahr 1959 ausgebrochen war. Wie lange der 79-Jährige dort verbringen muss, ist nicht bekannt.

Auch interessant: In diesem Koffer wollte ein Knacki fliehen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser