Donald Trump

Peinlich-Auftritt! Melania serviert ihren Mann ab

Eigentlich sollte das Ringen um eine gemeinsame Haltung in der Iran-Frage den Staatsbesuch von Emmanuel Macron in Washington dominieren. Doch nicht mit den Trumps in vermeintlich bissiger Verfassung.

mehr »

Verrückt!: 23-jähriger Australier wird Vater und Opa zugleich

Bis vor kurzem war der 23-jährige Tommy Connolly ein ganz normaler Student, der in seiner Freizeit gerne Sport treibt. Nun aber muss der Australier sich einer neuen Herausforderung stellen, denn er ist gerade Opa geworden.

So stolz posiert Tommy Connolly mit Cousine Kiarna und seinem Enkel auf einem Facebook-Bild. Bild: news.de Screenshot/Facebook/Tommy Connolly

Unglaublich aber wahr: Der 23-Jährige, der an der Sunshine Coast Australiens lebt, ist tatsächlich Opa!

Er half seiner Cousine aus einer prekären Situation

Als ihn seine Cousine Kiarna (17) kontaktierte, änderte sich Tommys Leben schlagartig: Das Mädchen, zu dem er seit zehn Jahren keinen Kontakt mehr hatte, schrieb ihm bei Facebook, dass sie sich in einer schwierigen Situation befände. Die 17-Jährige sei in der 32. Woche schwanger und allein. Der Vater des Kindes säße im Gefängnis und zu ihren eigenen Eltern habe sie keinen Kontakt mehr. Hinzu kommt, dass die junge Frau seit langer Zeit auf der Straße lebt.

Lesen Sie hier: Transsexuelles Ehepaar bekommt zwei Söhne.

Australier adoptiert seine eigene Cousine

Daraufhin nahm Connolly seine schwangere Cousine nicht nur bei sich auf, sondern adoptierte sie, um ihr und dem Baby eine geregelte Zukunft zu bieten. Auf diese Weise möchte er Kiarna die Möglichkeit auf ein besseres Leben geben. Nur eine Woche nach der Adoption kam der kleine Kaydan zur Welt. Tommy Connolly ist damit nicht nur der Vater der 17-Jährigen, sondern ebenfalls der Großvater des Neugeborenen.

Lesen Sie auch: Angelina Jolie und Brad Pitt: Keine Kinder mehr für Brangelina.

FOTOS: Babywunsch Wenn Homosexuelle Kinder kriegen

Familie geht vor

Um für seine neue Familie sorgen zu können, nimmt der Australier neben seinem Studium einen Vollzeitjob an. Dass er dafür den Sport und andere Freizeitaktivitäten aufgeben muss, störe ihn dabei nicht: "Ich wollte meiner Familie helfen. Das sollte immer selbstverständlich sein", postete er auf seiner Facebook-Seite.

Als Vater und Opa stellt sich der 23-Jährige den neuen Herausforderungen und hilft seiner Cousine Kiarna, wo er kann. Er bringt ihr das Autofahren bei und sorgt dafür, dass sie die Schulausbildung erhält, die sie nie hatte.

Kiarna und sicherlich auch der kleine Kaydan sind dankbar für diese selbstlose Tat. "Ich bin das glücklichste Mädchen auf dieser Welt", gibt die junge Mutter auf ihrem Facebook-Profil bekannt.

VIDEO: Opa verzaubert Kleinstadt auf Kunstklavier

Auch interessant: Opa Joe (89) geht bei Tinder auf Frauenjagd.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

abu/zij/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

4 Kommentare
  • Johann

    06.05.2015 01:40

    Großvater wird man auch, wenn die adoptierte Tochter ein Kind bekommt. Wer sinnerfassend lesen kann ist eindeutig im Vorteil...

    Kommentar melden
  • Dortmunder

    03.05.2015 15:09

    Wieso ist der Mann jetzt auf einmal Großvater. Weil er seine Cousine adoptiert hat. Großvater ist man wenn das eigene leibliche Kind ein Kind bekommt. Was ginge bei Inzest das man Vater und Großvater in einer Person ist, aber eine Cousine ist eine Verwandte zweiten Grades. de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Feltern e.wikipedia.org/wiki/Verwandtschaftsbeziehung#Cousin_und_Cousine Cousins und Cousinen sind mit einer Person (Ego) nicht geradlinig verwandt, sondern in der Seitenlinie über ein Geschwisterteil eines Elternteils.

    Kommentar melden
  • Dortmunder

    03.05.2015 15:01

    Sven K, er darf auch mit einem volljährigen Adoptiv"kind" Sex haben. Die sind ja durch die Adoption nicht Verwandte ersten Grades und Sex mit Volljährigen ist auch nicht strafbar.

    Kommentar melden
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser