Von news.de-Volontärin Lisa Volkmann - 26.04.2015, 08.00 Uhr

Reinheitsring statt Keuschheitsgürtel: "Purity Balls": Wenn Töchter ihre Väter heiraten

Auf den ersten Blick wirkt es wie eine Hochzeit: Frauen im Brautkleid, begleitet von Männern im Anzug. Sie tanzen, sie haben Spaß, manche küssen sich. Doch hierbei handelt es sich um 12-jährige Mädchen, die ihren Vätern Jungfräulichkeit bis zur Ehe geloben!

Stark kritisiert: Purity Balls in den USA, bei denen Mädchen vor ihrem Vater Keuschheit schwören. Bild: news.de-Screenshot (Youtube/CultOfDusty)

Es sieht aus wie eine Hochzeit: Junge Frauen in Brautkleidern mit Krönchen und Schleppe, begleitet von Männern im Anzug. Sie tanzen, sie haben Spaß, manche küssen sich. Doch beim näheren Hinsehen wird deutlich: Hierbei handelt es sich nicht um frisch Vermählte, sondern um Väter und ihre gerade einmal 12-jährigen Töchter!

Auf dem sogenannten "Purity Ball" (Reinheitsball) geloben Mädchen, bis zur Hochzeitsnacht auf Sex und Dates zu verzichten. Die Väter, oder "Beschützer", überreichen ihren Töchtern dann Reinheitsringe. Das ist zumindest komfortabler als der mitteralterliche Keuschheitsgürtel - erfüllt aber den selben Zweck. "Der Vater gibt [im Gegenzug] das Versprechen, seine Seele rein zu halten", erläutert Leslee Unruh, Gründerin der Organisation "Abstinence Clearinghouse", die für Keuschheit vor der Ehe wirbt. Neben der Treue zu seiner Frau gehöre dazu auch der Verzicht auf die sündigen Verlockungen der Pornografie.

Er fühlt sich nackt: Ausgesext! Berühmtester Porno-Star der Welt hört auf.

Purity Ball: "Verheiratet mit Gott und der Vater ist der feste Freund"

In einer Rede des Pastors wird feierlich bestätigt, die Mädchen seien nun verheiratet mit Gott und ihr Vater sei ihr fester Freund. Der Schwur wird vor Gott eingegangen und schriftlich besiegelt. Darauf folgt ein Vater-Tochter-Tanz. DieBewegung strengkonservativer Christen stammt aus den USA und ist dort vor allem in den konservativen Südstaaten und dem mittleren Westen beliebt. Heute sind derartige Reinheitsbälle in 17 Ländern wiederzufinden. Einer der größten Bälle in den Staaten findet bereits seit 14 Jahren statt. Mehr als 60 Väter geloben dabei, die Jungfräulichkeit als kostbares Gut ihrer Töchter zu bewahren.

Befremdliches Bild: Ein Vater führt seine 12-jährige Tochter zu einem Jungfräulichkeitsball aus. Bild: news.de-Screenshot (Youtube/CassieJaye)

Enthaltsamkeitsbewegung konservativer Christen: Reinheitsball zur Feier der Jungfräulichkeit

Die Enthaltsamkeits-Bewegung hat ihren Ursprung in den 1980er Jahren, als heranwachsende Gemeindemitglieder beschlossen, Keuschheitsgelübde abzulegen, als Antwort auf die Bewegung der sexuellen Befreiung zu der Zeit. Die Idee, die Jungfräulichkeit mit Reinheitsbällen zu feiern und Mädchen die Reinheit bis zur Ehe vor ihren Vätern schwören zu lassen, entstand jedoch erst in den späten 90er Jahren. Wie das Portal "Parentdish" berichtet, besagen die offiziellen Richtlinien, dass ein Mädchen am Purity Ball teilnehmen darf, sobald sie menstruiert. Demnach finden sich Mädchen zwischen neun und vierzehn Jahren auf der Zeremonie.

Auch eine Idee für Keuschheit: Bizarrer BH öffnet nur bei wahren Gefühlen.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Empfehlungen für den news.de-Leser