19.04.2015, 15.09 Uhr

Anschauen auf eigene Gefahr!: Gruselig! Diese Puppe verursacht Höllenqualen!

Auf den ersten Blick könnte man diese Puppe mit der blonden Kurzhaarschnitt für ein liebreizendes Kinderspielzeug halten. Doch weit gefehlt: Die Puppe namens Peggy hat im wahrsten Sinne des Wortes den Teufel im Leib. Ein böser Geist habe Experten für Paranormales zufolge von de Spielzeug Besitz ergriffen und sorgt bei jedem, der ihr zu nahe kommt, für grauenhafte Schmerzen.

Puppe Peggy: Sieht harmlos aus, hat aber den Teufel im Leib

Schauen Sie sich mal diese reizende Puppe an: Peggy heißt sie, hat kurzes, blondes Haar und trägt ein weißes Kleidchen. So eine bezaubernde Puppe würde man doch jedem Kind sofort als Spielzeug schenken, oder? Sagen Sie das nicht zu früh: Die auf den ersten Blick so harmlose Puppe umgibt ein düsteres Geheimnis.

Grusel-Alarm! Diese Gespensterbeweise lassen Ihnen die Haare zu Berge stehen!

Nichts für schwache Nerven: Horror-Puppe Peggy ist von einem bösen Geist besessen und quält ihre Umwelt mit grauenhaften Schmerzen. Bild: Screenshot news.de/youtube.com/DmailTEam

Das Geister-Kind aus dem See: Wurde hier ein Gespenst fotografiert?

VIDEO: Diese Horror-Puppe verursacht Kopfschmerzen und Übelkeit!
Video: youtube.com/DmailTEam

Dämonische Puppe verursacht Bruststechen, Kopfschmerzen, Übelkeit

Wie die britische "Daily Mail" berichtet, geht es mit Peggy nämlich nicht mit rechten Dingen zu. Offenbar hat die Puppe den Teufel im Leib und verursache bohrende, migräneähnliche Kopfschmerzen, Übelkeit und stechende Schmerzen in der Brust.

Nichts für schwache Nerven: In diesem Sanatorium spukt es gewaltig!

FOTOS: Ghosthunter Germany Sie kommen, wenn es spukt
zurück Weiter Die Geisterjäger (Foto) Foto: Ghosthunter Germany Kamera

Von Geistern besessen? So quält Puppe Peggy ihre Umwelt

 

Jayne Harris. eine Expertin für Übersinnliches aus der englischen Grafschaft Shropshire, knöpfte sich Peggy gründlich vor, als sie von der düsteren Aura der Puppe erfuhr. Ihre bisherige Besitzerin hatte der Fachfrau für Übersinnliches Peggy hastig übergeben - sie konnte die Alpträume, Halluzinationen und Fieberschübe nicht mehr aushalten, die die dämonische Puppe offenbar verursacht hatte. Zuvor hatte Jayne Harris rund 80 Berichte von Personen erhalten, die beim bloßen Anblick von Peggy regelrecht krank wurden. Angstzustände, Herzattacken, Unwohlsein, außerdem Computerprobleme, durchgebrannte Glühbirnen und merkwürdige Geräusche in Zimmern - all das soll Puppe Peggy verursacht haben.

VIDEO: Geist auf Überwachungskamera

Jayne Harris spürte am eigenen Leib, wie sie die Arbeit mit Peggy mitnahm - fiese Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit quälten die junge Frau, nachdem sie sich mit der Puppe beschäftigt hatte. Jayne Harris zog im Fall Peggy weitere medial begabte Personen zu Rate, und alle Experten sind sich sicher: Die Puppe ist von einem unsteten, frustrierten und zu Lebzeiten verfolgten Geist besessen. Offenbar schleicht die Horror-Puppe sich auch in Träume ein, weiß Jayne Harris in der "Daily Mail" zu berichten: "Peggy erschien einer Dame im Traum und sprach eine Warnung zu einer ihrer Katzen aus. Am nächsten Morgen fand die Frau ihre Katze so krank auf, dass das Tier wenig später verstarb", berichtet die Expertin für Paranormales.

VIDEO: Geisterjäger untersuchen das Sanatorium
Video: Youtube/Adam Kimmell

Das Rätsel um Peggy hat Jayne Harris noch nicht gelöst, doch die Engländerin will ihre Untersuchungen der Geister-Puppe weiter fortsetzen und sich mit anderen Fachleuten austauschen. Bleibt abzuwarten, zu welchen dämonischen Taten das besessene Spielzeug noch in der Lage ist...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser