20.03.2015, 09.01 Uhr

Weil sie einen Koran verbrannte: Vor aller Augen angezündet! Mob treibt Frau in den Tod

Die Polizei in Afghanistan schaute tatenlos zu! Vor aller Augen wurde eine Frau brutal in den Tod getrieben und in der Öffentlichkeit angezündet. Passanten filmten die brennende Frau mit ihrem Handy.

Lynch-Mob treibt Frau in den Tod. Bild: news.de-Screenshot (Twitter/Gulabuddin Sukhanwar)

Grausamer geht es wohl kaum. In Kabul hat ein Mob eine Frau in den Tod getrieben. Mitten im Zentrum der afghanischen Hauptstadt kamen Hunderte Männer zusammen, um eine Frau zu töten. Sie soll einen Koran verbrannt haben.

Lesen Sie hier: Blutüberströmt! Dominik wollte einer Freundin helfen - und wurde mit einer Bierflasche attackiert.

Frau in Kabul in der Öffentlichkeit verbrannt! Polizei schaut nur zu

Das wirklich Grausame an der Geschichte: Mehrere Schaulustige kamen zusammen, um sich das Sterben der Frau in voller Länge anzusehen. Über soziale Netzwerke verbreiteten sich sogar Videos und Bilder der jungen Frau, die am Boden liegt und brennt.

"Spiegel Online" berichtet, wie Männer auf die wehrlose Frau eintreten, mit Holzlatten auf das Opfer einschlagen und dabei lauthals schreien: "Allah Akbar". Zu deutsch: Gott ist groß!

Ebenfalls interessant: Mann greift Hund mit Machete an.

In der Nähe des Kabul-Flusses wird der Körper der Frau auf das ausgetrocknete Flussbett geschmissen und anschließend angezündet. Die Polizei schaut das Spektakel mit an, Augenzeugen stehen reglos daneben.

Weil sie den Koran verbrannte! Frau angeblich psychisch krank

Es sind Feuerwehrleute, die später den brennenden Leichnam löschten. Seitens der afghanischen Regierung gab es noch keine Stellungnahme zu dem Lynchmord, so berichtet es der Spiegel. Es seien allerdings bereits vier Verdächtige festgenommen. In Anbetracht der Tatsache, dass es Hunderte Männer waren, die der wehrlosen Frau Verletzungen und Weiteres zufügten, einfach unglaublich.

FOTOS: Pakistan, Afghanistan & Co. Die gefährlichsten Orte der Welt

Lesen Sie hier: Mutter verprügelt Lehrerin krankenhausreif.

Die Eltern der ermordeten Frau erklärten, ihre Tochter leide seit 16 Jahren an einer psychischen Krankheit. Sie habe den Koran nicht absichtlich in Brand gesetzt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ife/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser