Europawahl-Ergebnisse 2019 im News-Ticker

Europawahl - so unterschiedlich tickt Europa

Die Wahlen zum Europäischen Parlament halten dieser Tage Europa in Atem. Die Ergebnisse sind da und rütteln wach. Alle Infos zur Europawahl erfahren Sie hier im News-Ticker.

mehr »

Mega-Fang in Thailand: US-Reporter fängt größten Rochen der Welt

Der US-Amerikaner und Naturschützer Jeff Corwin konnte es kaum fassen. Er und sein Team zogen in Thailand aus dem Mae Klong Fluss den größten Rochen der Welt. Das Bild ist einfach unglaublich!

Der größte Stechrochen der Welt. Bild: news.de-Screenshot (Facebook/Jeff Corwin)

"Es war ein unglaublicher Augenblick", erklärte der US-Amerikaner Jeff Corwin der "USA Today" im Anschluss an seinen Fang. Der Moderator der "ABC"-Sendung "Ocean Mysteries" hatte sich auf nach Thailand gemacht, um einen der größten Stechrochen der Welt zu finden.

Lesen Sie hier: Dutzende Wale in Neuseeland gestrandet.

Jeff Corwin gelingt Sensation: Über vier Meter langer Riesen-Rochen gefangen

Und das tat er auch. Er ist ganze vier Meter lang und hat eine Spannweite von über 2,5 Metern. Auf seiner Facebook-Seite postete Jeff Corwin ein Foto des Riesen-Rochens, bei dem es sich nach ersten Angaben um ein schwangeres Weibchen handeln soll, dass berichtet die "Bild-Zeitung". Fündig wurde Corwin im thailändischen Fluss Mae Klong.

Tierschützer müssen sich jedoch keine Sorgen machen. Das schwangere Weibchen wurde nach einer eingehenden Untersuchung wieder in die Freiheit entlassen. Dieses Unterfangen erwies sich allerdings schwerer, als gedacht. Denn laut Corwin selbst war die Untersuchung ein echtes Problem. Mehrere Männer zogen an dem peitschenähnlichen Schwanz, während andere den riesigen Körper untersuchten.

Ebenfalls interessant: 350-Kilo-Kalmar gefangen!

FOTOS: Faultiere und Co. Hässliche Tiere
zurück Weiter Blobfisch (Foto) Foto: news.de-Screenshot/Die Welt Kamera

360 Kilo Riesen-Rochen in Thailand gefangen

Geschätzt wog der Rochen circa 360 Kilogramm. Ob es sich dabei tatsächlich um den von Corwin erwünschten Weltrekord handelt? Sicher ist, dass das Exemplar zu einen der "größten, je gefangenen Süßwasserfische der Welt" gehört, so US-Meeresbiologe Zeb Hogan von der Universität in Nevada.

Passend zum Thema: Fischer fangen Tiefseemonster mit 300 Zähnen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ife/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser