Er wollte seine Eltern umbringen lassen: 14-Jähriger heuert Mitschüler für Auftragsmord an

Bei dieser Entdeckung gefriert einem das Blut in den Adern: Ein Vater findet im Rucksack seines Sohnes einen Brief, in dem er die Ermordung seiner Familie in Auftrag gibt. Der Vertrag ist sogar unterzeichnet - von einem Mitschüler!

Was für ein Schock! Als ein Vater im US-Bundesstaat Florida im Rucksack seines Sohnes kramt, macht er eine schreckliche Entdeckung. Er findet einen handschriftlich verfassten Brief, auf dem der 14-Jährige einen Auftragsmord plante. Das berichtet der "Mirror".

Auftragsmord per Handschrift: 14-Jähriger wollte Familie umbringen lassen

Demnach sollte ein Auftragskiller Vater, Stiefmutter und Stiefbruder umbringen - für 1.100 Euro! Um die Hintergründe des Mordes zu vertuschen, sollte es wie ein misslungener Einbruch aussehen, heißt es weiter. Nach der Tat - so plante es der Junge - wollte er ein bis zwei Stunden später nach Hause kommen, um dann die Nachbarn zu alarmieren und so den Verdacht von sich abzulenken.

Lesen Sie hier: "Er hat mich erstochen, Liebling!": Mann hört Mord am Telefon mit.

Der Vater fand einen Brief seines Sohnes - mit schrecklichem Inhalt (Symbolbild). Bild: news.de-Montage (Fotolia/Axel Bueckert)

Mitschüler beauftragt: Er unterschrieb den Auftragsmord-Vertrag - aus Spaß

Als ob das alles nicht schon schlimm genug wäre, stellte sich heraus, dass der 14-Jährige offenbar einen Mitschüler mit dem Mord beauftragt hatte. Dieser hatte den Vertrag bereits unterzeichnet, weil er alles für einen Spaß hielt, wie der "Mirror" schreibt. Bei Nicht-Gelingen sollte es kein Geld geben.

Der schockierte Vater informierte nach diesem Horrorfund die Polizei. Wie die Ermittlungen ergaben, litt der Junge wohl unter starken Depressionen und wollte sich auch selbst Schaden zufügen. Die Beamten nahmen ihn vorläufig fest.

Die dümmsten Tode
Darwin-Award
zurück Weiter

1 von 20

Auch interessant: Mörderisch teuer! Mafia-Killer verrät seine Preisliste.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser