Zyklon B: Verrostete Dose mit Nazi-Kampfstoff in Kleingarten gefunden

In einer Kleingarten-Kolonie in Preetz (Schleswig-Holstein) fanden Polizisten auf einem leerstehendem Grundstück Giftgas-Behälter mit Zyklon B. Die Ermittler sind ratlos. Wie konnte das Gemisch dorthin gelangen?

Kunststoffbehälter stehen am 24.02.2015 in Preetz (Schleswig-Holstein) in einer Kleingartenparzelle. Bild: Daniel Friederichs/dpa

Eine verrostete Dose mit Zyklon B ist am Dienstag in einem leerstehenden Kleingarten in Schleswig-Holstein gefunden worden. Der Giftgas-Behälter sei von einer Spezialfirma entsorgt worden, sagte eine Polizeisprecherin.

FOTOS: NS-Verbrechen heute Nazi-Jäger und ihre Beute

Zyklon-B-Fund in Kleingarten-Kolonie in Schleswig-Holstein

Woher die Dose in Preetz stammt, ist demnach unklar. Das Landeskriminalamt ermittelt. Das Gift Zyklon B wurde von den Nationalsozialisten in Auschwitz und anderen Vernichtungslagern zur Ermordung von Menschen eingesetzt. Der Wirkstoff Blausäure bringt in nur kürzester Zeit die Zellatmung zum Stillstand.

Lesen Sie hier: Us-Modekette empört mit KZ-Desgin.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ife/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser