Nackt-Schock in Münster: Das Nackt-Konzept von Milo Moiré

Sich in der Öffenttlichkeit nackt auszuziehen ist für die Künstlerin aus Basel inzwischen ganz normal. Sie will bewusst provozieren und zum Nachdenken anregen. So fuhr sie auch schon gänzlich unbekleidet mit der Straßenbahn durch Düsseldorf. Ihre Fans feiern sie für die mitunter fragwürdigen Aktionen.

Sie wollte herausfinden, wie wenig Abstraktion die Kunst verträgt. Bild: news.de-Screenshot/ YouTube/ MiloMoire

Zum Auftritt in Münster sagt sie selbst: "Ein nackter Säugling geborgen im Arm einer nackten Frau. Diese unmittelbare Erfahrung des lebendigen Aktes fordert dazu auf, gewohnte Wahrnehmungsformen zu reflektieren."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Nackte Tatsachen Hüllenlos für einen neuen Weltrekord
zurück Weiter Die spinnen die Briten: Im Adams- und Evakostüm machten sich 102 Inselbewohner 2010 einen schönen Tag im Freizeitpark Southend Pleasure Park in Ostengland. Dabei stellten sie gleichzeitig einen neuen Rekord im Nackt-Achterbahn-fahren auf. (Foto) Foto: picture-alliance / dpa / Peter J. Jordan Kamera

fro/news.de

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser