Nach Entbindung weiter schwanger: Die verrückteste Zwillings-Geburt aller Zeiten

Es war eine ganz besondere Laune der Natur: Eine Frau ist mit Zwillingen schwanger. Doch bei der Entbindung bringt sie nur eines der Babys zur Welt, das andere bleibt noch weitere zwei Monate im Bauch. Wie das möglich war, lesen Sie hier.

Diese Geschichte klingt fast zu unglaublich, und ist dennoch so passiert. Eine 41-jährige Rumänin war mit Zwillingen schwanger, brachte die Babys allerdings nicht wie üblich im Abstand von wenigen Minuten zur Welt. Nein! Baby Nummer zwei wurde erst zwei Monate später als sein Geschwisterchen geboren.

Wie RTL aktuell berichtet, war diese ganz besondere Zwillingsgeburt nur möglich, weil die Zwillinge in zwei verschiedenen Fruchtblasen im Mutterleib und mit jeweils eigenen Plazentas heranwuchsen.

Lesen Sie auch: Sechs Stunden ohne Herzschlag! Patientin wacht wieder auf

Zwillingsmutter Georgeta Manea brachte im November 2014 Baby nummer eins, die kleine Maria, gesund zur Welt. Allerdings wollte das kleine Mädchen zwei Monate vor dem errechneten Geburtstermin geboren werden.

Nach Baby 1 stoppten die Wehen! Ärzte unterbrechen Zwillings-Geburt

Nachdem Georgeta Manea ihre kleine Maria entbunden hatte, sollen die Wehen plötzlich aufgehört haben. Die Ärzte entschieden: Zwilling zwei könne noch ein Weilchen im Mutterleib bleiben und die Schwangerschaft zu Ende reifen.

Promi-Mütter über 40
Tabatabai, Schrowange und Co.
zurück Weiter

1 von 4

Tatsächlich hat das funktioniert! Erst zwei Monate später, am 6. Januar 2015 (!) kam Marias Schwesterlein, Ilona, zur Welt. Gesund und munter! Nun ist die Zwillingsmutter tatsächlich Mama von zwei kleinen Babys.

Auch interessant: Patient heiratet Lebensretterin nach der Organspende

FOTOS: Schwangerschafts-Abbruch Stars, die abgetrieben haben

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

boi/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser