Kunstmuseum Malmö: Makaber! Obdachlose als Kunstwerke vorgeführt

Die wenigsten haben Verständnis für sie, niemand will sie haben und die meisten ignorieren sie einfach: Obdachlose. Im Museum in Malmö werden sie jetzt als Kunst-Objekte den Reichen vorgeführt.

Provokative Ausstellung in Malmö: Obdachlose als Kunst-Objekt. Bild: news.de-Screenshot (Odd Clausen)

Die meisten Leute laufen einfach an ihnen vorbei und bemerken nicht einmal, dass sie da sind. Obdachlose sind vielen lästig, spenden will niemand, einige sind gar der Meinung, die Armen lägen der Gesellschaft nur auf der Tasche.

Kunstmuseum in Malmö stellt Obdachlose aus

Natürlich nicht! Um auf das Ungleichgewicht in der Gesellschaft hinzuweisen, macht in Schweden eine provokative Kunstaktion von sich reden. Im Kunstmuseum in Malmö spülen die Obdachlosen seit geraumer Zeit das Geld in die Kasse.

Man hat die beiden Roma Marcela und Luca aus Rumänien einfliegen lassen und einfach kurzerhand ausgestellt. Aber was wird dort genau gezeigt?

Man sieht das Pärchen bei ihrer täglichen Aufgabe - dem Betteln! Die Kunstaktion soll den Schönen und Reichen dieser Welt vorführen, dass man vor Armut nicht die Augen verschließen sollte. Es würde darum gehen, das riesige Problem der Ungleichheit per Konfrontation deutlich aufzuzeigen, sagten die Künstler des Projektes gegenüber schwedischen Medien.

Lesen Sie hier: Obdachloser verschenkt drei Pfund - dann geschah das Wunder!

Kunstaustellung in Malmö sorgt für Ärger - Obdachlose bloßgestellt?

Aber ist das wirklich Sinn und Zweck dieser kuriosen Kunstaktion? Kritisiert wird die Ausstellung vor allem dafür, dass man die Obdachlosen einfach bloßstelle und ausnutze. Kaum vorstellbar, dass die beiden Roma tatsächlich an den guten Zweck der Kunstaktion denken, wenn sie sich den Museumsbesuchern zeigen.

Marcela und Luca sehen das nämlich ganz pragmatisch: "Es ist besser, hier zu sein, als auf der Straße. Hier ist es warm und trocken", so Luca. Übrigens: Das Pärchen erhält für die Arbeit im Museum 16 Franken pro Stunde.

Ebenfalls interessant: Polizei-Irsinn - Mann verhaftet, weil er Essen an Arme verteilte.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ife/zij/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser