VW Touran: VW Touran: Highlight dank Highline

Er ist in Deutschland die unangefochtene Nummer eins unter den Vans. Der Volkswagen Touran. Fast jeder zweite verkaufte Van trägt diesen Namen.

Mit Sonderausstattung ein Nobel-Van: VW Touran

Bild: Volkswagen/spot on news

Sind die mitreisenden Familienmitglieder anspruchsvoll oder verwöhnt, bietet es sich an, mit Hilfe der 32-seitigen Preisliste aus dem Van ein exklusives Spitzenmodell zu zaubern. Die Ausstattungsvariante Highline bietet einiges: Alcantara-Stoff-Bezüge, Sportsitze in der ersten Reihe, Klimaautomatik, Multifunktionsanzeige mit Farbdisplay, Lederlenkrad mit Multifunktionstasten, 16-Zoll-Leichtmetallräder, Klapptische für die zweite Sitzreihe, eine silberne Dachreling und Nebelscheinwerfer mit Chromeinfassung.

Der Touran bietet Platz für eine Großfamilie Volkswagen

Mit dem empfehlenswerten 2.0 TDI BlueMotion Technology-Triebwerk zeigt der Taschenrechner bereits jetzt 35.450 Euro an. Ganz schön happig, wenn man bedenkt, dass ein nackter Touran mit 105-PS-Benziner-Einstiegsmotorisierung schon ab 23.250 Euro zu haben ist. Aber wir sind noch fertig mit unserer Einkaufstour im Touran-Katalog.

Sehen Sie auf MyVideo einen Test zum VW Touran

Mit edlem Leder die 40.000-Euro-Grenze überschreiten

VIDEO:
Video: spot on news

Edles Leder und Sportsitze werten den Innenraum auf Volkswagen

Die noble Lederausstattung "Vienna" für zusätzliche 2.245 Euro hat es uns angetan. Dafür sind aber sogar der Schalthebel und die Handbremse mit dem edlen Leder bezogen und die Frontsitze beheizbar. Mit Navigationssystem und 300-Watt-Soundanlage ist dann die 40.000-Euro-Schallmauer erreicht und der vollausgestattete Fahrspaß mit dem klassischsten aller Familienautos kann beginnen.

Ganz besonders viel Fun liefert neben der nun fast schon als luxuriös zu bezeichnenden Ausstattung der Vierzylinder-Diesel-Motor mit 140 PS und dem seidenweich und von selbst durch die sechs Vorwärtsgänge schaltenden Doppelkupplungsgetriebe. Wir wollen zwar schön sparsam unterwegs sein, aber um den werksseitigen Beschleunigungswert von 9,9 Sekunden auf Tempo 100 zu verifizieren, müssen wir schon mal kräftig aufs Gas gehen. Die Höchstgeschwindigkeit von 201 km/h ist dank der Durchzugskraft von 320 Newtonmetern Drehmoment auch schnell erreicht. Bei nicht allzu wilder Fahrweise liegt der durchschnittliche Verbrauch bei 5,2 Litern Diesel auf 100 Kilometer. Das entspricht einer CO2-Emission von 135 Gramm für jeden gefahrenen Kilometer.

Was die ganze Familie begeistert: Jeder der fünf Einzelsitze hat seinen Charme und dank der Tischchen in der zweite Reihe haben die Kids auch die Möglichkeit, sich ohne DVD-Berieselung kreativ zu beschäftigen. Schön praktisch ist auch der elektronische Einparkhelfer namens "Park Assist", der einen nahezu vollautomatisch in jede Längs- und Querparklücke schiebt.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser