Jubiläum: Bayerisches Pilgerbüro: Dankwallfahrt nach Altötting

Mit über 200 Pilger-, Studien- und Wanderreisen jährlich wendet sich das Bayerische Pilgerbüro an eine besondere Klientel: Reisende, die gerne ferne Länder erkunden, spirituelle Erfahrungen sammeln oder während einer Wanderung den Einklang mit der Natur ...

Ein Pilger unterwegs auf dem Jakobsweg

Bild: Bayerisches Pilgerbüro/spot on news

Alles begann 1925, als Johannes Neuhäusler, der spätere Weihbischof von München, das "Bayerische Pilgerkomitee" gründete, um Pilger auf ihrem Weg in die Heilige Stadt Rom zu unterstützen. Ende der 70er Jahre kamen Studienreisen dazu, Mitte der 1990er Jahre Wanderreisen. Nun feiert der Marktführer im deutschsprachigen Raum für Pilgerreisen und Wanderungen auf dem Jakobsweg sein Jubiläum mit einem Festakt am 1. Februar in München und drei Jubiläumsreisen.

Eines der beliebtesten Reiseziele ist Jerusalem Bayerisches Pilgerbüro

Zwei der Jubiläums-Pilgerreisen finden im Frühling statt: Vom 23. bis 26. März 2015 führt eine Busreise zum Lago Maggiore und Comer See. Am Lago Maggiore erkunden Reisende die Borromäischen Inseln mit ihren Palästen, Kunstschätzen und Gartenanlagen. Ursprüngliche Dörfer und eine üppige mediterrane Natur gibt es am Comer See. Auf dem Weg zurück wird der berühmten Wallfahrtskirche Madonna del Sasso in Locarno ein Besuch abgestattet.

Bestellen Sie hier die passende Literatur zu Ihrer Pilger-Reise: "Ich bin dann mal weg: Meine Reise auf dem Jakobsweg" von Hape Kerkeling

Nach Altötting mit dem Weihbischof

VIDEO:
Video: spot on news

Eine Dankwallfahrt nach Altötting mit Weihbischof Wolfgang Bischof wird am 28. März 2015 veranstaltet. Der Zug bringt die Pilger nach Heiligenstatt. Von dort geht es eineinhalb Stunden zu Fuß nach Altötting, wo eine Andacht und ein Gottesdienst in der Gnadenkapelle gefeiert werden.

Das Highlight des Jubiläumsjahres steht im Oktober an, wenn das Bayerische Pilgerbüro mit der Star Clipper zu einer Jubiläumskreuzfahrt zwischen Griechenland und Malta auf den Spuren von Apostel Paulus in See sticht. Der Vier-Mast-Großsegler, ausgestattet mit Pool, zwei Bars und eleganten Kabinen, hisst am 17. Oktober die Segel in Athen. Die Reise führt vorbei am Inselberg Monemvasia, nach Olympia und weiter zur Sizilianischen Küste bis nach Malta, wo die Reise am 22. Oktober nach einer Stadtbesichtigung mit einem maltesischen Festmahl ihren Abschluss findet.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser