28.10.2014, 14.25 Uhr

Kamera filmt Misshandlung: Kindermädchen prügelt und schleudert Baby umher

Auf Kinder aufzupassen ist sicherlich nicht immer leicht. Aber diese Nanny nutzt das Vertrauen der Eltern ihres Schützlings schamlos aus. Erst eine versteckte Kamera offenbarte die grausame Kindesmisshandlung.

Viele Eltern vertrauen Babysittern das Wertvollste in ihrem Leben an – ihre Kinder. Das dieses Vertrauen nur allzu oft missbraucht werden kann, zeigen die geheimen Videoaufnahmen vieler Nanny-Cams, die besorgte Eltern in ihren Wohnungen installieren.

Tante steckt Nadeln in Baby: Lesen Sie hier mehr über die grausame Kindesmisshandlung.

Ertappt! Dieses Kindermädchen fühlte sich sicher als sie ihren Schützling brutal quälte. Doch die Nanny-Cam zeichnete alles auf. Bild: Screenshot YouTube / YouTube WebTV4

Kamera überführt brutales Kindermädchen

Auch der Russe Mark Tikhonov rüstete seine vier Wände mit einer Kamera aus. Dies tat er nicht ohne Grund: Denn jedes Mal wenn er seinen elf Monate alten Sohn in die Obhut der Nanny übergab, wurde der Kleine unruhig. Tikhonov wurde misstrauisch und dieses Gefühl sollte bittere Realität werden.

Auch lesenswert: Russe lebt mit 29 Mädchen-Leichen.

Die Familie hatte das Kindermädchen per Internet angeheuert. Wie der Familienvater gegenüber der britischen Zeitung Mirror sagte, war er von den Empfehlungsschreiben der Nanny beeindruckt. Doch die 53-jährige Larissa Ulyanova war alles andere als fürsorglich.

FOTOS: Kampusch und Co. Als Sexsklaven missbraucht

Nanny wirft Baby quer durch den Raum

«Ich habe nicht eine Sekunde daran gedacht, dass sie ihn misshandelt. Ich habe sogar zwei Wochen frei genommen, um den beiden zu helfen, miteinander zurecht zu kommen. Als ich dabei war, war sie immer fürsorglich und aufmerksam», sagte Tikhonov dem Mirror. Doch als sein Sohn immer unruhiger wurde, entschied er sich für eine Kamera. Und die Aufnahmen sind schockierend: Die Nanny warf das Baby quer durch den Raum auf das Sofa, schlug ihm ins Gesicht und riss ihm die Beine weg, sodass er sich wieder in den Babystuhl setzte.

Familienhund entlarvt brutale Babysitterin. Lesen Sie hier mehr darüber.

Das Kindermädchen ging mit ihrem aggressiven Verhalten dem Kind gegenüber wohl dossiert um. Die Misshandlungen führten zwar zu enormen Ängsten des Jungen, aber äußere Spuren waren nicht zu erkennen. Als der Vater Ulyanova wutentbrannt zur Rede stellte, flüchtete diese schlagartig aus dem Haus. Bisher fehle von ihr jede Spur, so der Mirror.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser