Kurz nach der Trauung: Bräutigam am Hochzeitstag totgefahren

Ruth Driskill und Andrew Bloomfield hatten sich gerade das Ja-Wort gegeben und feuchtfröhlich gefeiert. Nur wenige Stunden später ist Andrew tot, seine Braut liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Ihr Auto hatte sich mehrfach überschlagen, der Fahrer war wohl betrunken.

Ihr Hochzeitsfoto zeigt Ruth Driskill und Andrew Bloomfield am glücklichsten Tag ihres Lebens übers ganze Gesicht strahlend. Die Verliebten aus dem US-Bundesstaat Ohio schworen sich ewige Liebe und Treue. Doch nur wenige Stunden nach diesem Schwur ist Bräutigam Bloomfield tot. Seine Frau liegt mit lebensgefährlichen Verletzungen im Krankenhaus. Was war passiert?

Hier heiraten Sie einzigartig
Einmalige Hochzeitsziele
zurück Weiter

1 von 23

Beerdigung statt Hochzeit: Kalte Füße! Verlobter inszeniert eigenen Tod!

Bräutigam rast kurz nach der Trauung in den Tod, Braut schwer verletzt

Wie bild.de berichtet, war es kurz nach der Trauung zu einem furchtbaren Unfall gekommen. Bilder von der Unfallstelle zeigen den völlig zerstörten Pick-up, in dem Braut und Bräutigam, eine Freundin des Paares und der Fahrer saßen. Letzterer befindet sich laut bild.de auch drei Tage nach dem Unglück in einem kritischen Zustand. Die Freundin überlebte den Unfall nicht.

Auf seiner Hochzeit: Krebskranke Mutter tanzt ein letztes Mal mit ihrem Sohn.

Polizei: Insassen des Hochzeitsauto waren alle nicht angeschnallt

Die Polizei gehe momentan davon aus, dass der Fahrer alkoholisiert gewesen sei, heißt es. Auf der Hochzeitsfeier soll reichlich getrunken worden sein. Ob das allerdings der Grund war, weshalb der Wagen von der Straße abkam, gegen einen Strommasten prallte und sich mehrmals überschlug, bis er in einem Maisfeld stehen blieb, muss noch geklärt werden. Die Insassen waren laut Polizei nicht angeschnallt.

FOTOS: Hochzeitsanzüge Brillantes für den Bräutigam

Am 64. Hochzeitstag: Paar-Suizid aus Angst, alleine zu sterben.

Andrew Bloomfield kurz vor seinem Tod: «Ich hatte einfach nur Glück»

Im Krankenhaus soll die Braut immer wieder nach dem Zustand ihres Ehemannes fragen. Ob sie von dessen schrecklichem Tod mittlerweile weiß, ist nicht bekannt. Andrew Bloomfield hatte kurz vor Trauung und Unfall noch auf Facebook geschrieben: «Ich hätte nie gedacht, dass ich jemals die Person finden würde, mit der ich mein Leben verbringen könnte. Ich denke, ich hatte einfach nur Glück.»

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser