Selbstmord nach Trennung: Mann schmeißt sich vor Zug der Ex-Freundin

Wegen eines gebrochenen Herzens schmiss sich ein junger Schotte vor einen Zug. Doch nicht vor einen x-beliebigen: Der 36-Jährige wählte den Zug der Frau, die ihn verlassen hatte. Seine Ex-Freundin konnte nicht rechzeitig reagieren und fuhr ihren Ex-Freund tot.

Gary Wells und Diane McDonald hatten sich laut einem Bericht der Daily Mail vor drei Wochen getrennt. Aus Verzweiflung stürzte er sich vor die Lok des Zugführerin. Die 29-Jährige konnte die Kollision mit ihrem 36 Jahren alten Ex-Freund leider nicht mehr verhindern. Zu spät erkannte sie ihn und seine Absichten. Gary Wells war auf der Stelle tot.

Lesen Sie hier, warum eine Tochter ihre Mutter nach deren Tod vier Jahre verrotten ließ.

Gary Wells: verlassener Ex-Freund schmeißt sich vor Zug

Das tragische Unglück hatte sich am Dienstag Morgen in der Nähe von Fort Williams ereignet. Diane McDonald ist die erste weibliche Lokführerin, die jemals für die West Higland Line in Schottland fahren durfte. Nach dem Unfall musste sie von Notärzten sediert werden. Zu groß war der Schock durch das dramatische Ereignis.

Auch interessant: Nach Doppelmord: Deutscher soll in China exekutiert werden.

Das sind die deutschen Suizid-Hauptstädte
news.de-Studie
zurück Weiter

1 von 10

Nach achtjähriger Beziehung die plötzliche Trennung

Über acht Jahre waren Gary Wells und Diane McDonald ein Paar. Doch vor drei Wochen dann die unerwartete Trennung. Gary Wells hatte Probleme, sein Leben danach wieder auf die Reihe zu bekommen. Ein Schulfreund erklärte gegenüber der Daily Mail: «Gary war ein netter Typ. Er war ein hingebungsvoller Vater, der seine Wochenenden mit seinem Sohn Lewis verbrachte, der aus einer früheren Beziehung stammte.»

Lesen Sie außerdem: Onkel mit Nichten, Väter mit Töchtern - Mutter von 40-köpfiger Inzestfamilie vor Gericht.

FOTOS: Promis & Suizid Diese Stars begingen Selbstmord
zurück Weiter Williams (Foto) Foto: Jordan Strauss/Invision/AP/spot on news Kamera

Familie, Freunde und Diane McDonald selbst trauern um Gary Wells

Die Familie von Gary Wells konnte nur schwerlich über die tragischen Ereignisse sprechen. In einer Erklärung sagte seine Mutter: «Die Umstände sind sehr aufwühlend für alle Beteiligten. Wir würden die Medien bitten, bitte respektieren Sie unsere Privatsphäre, während wir mit dem, was passiert ist, klarkommen.» Ob sich die Ex-Freundin jemals wieder hinter das Steuer eines Zuges wird setzen können, bleibt unklar.

Fünf wichtige Regeln am Bahnübergang
Vorsicht Lebensgefahr
zurück Weiter

1 von 5

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fro/zij/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser