18.08.2014, 18.27 Uhr

Onkel mit Nichten, Väter mit Töchtern: Mutter von 40-köpfiger Inzestfamilie vor Gericht

Dieser Inzestfall schockt ganz Australien. Vor Gericht steht die Matriarchin einer 40-köpfigen Familie, die seit Generationen Inzest betreibt. Die Kinder schliefen mit Vätern, Onkeln und Nichten. Sie wurden missbraucht und verwahrlost aufgefunden.

Es ist ein Skandal. Nach den Enthüllungen dieses Inzestfalls in Australien ging ein Aufschrei durch die Gesellschaft. Durch das Verplappern eines der Kinder kam heraus, dass in Australien eine 40-köpfige Familie seit Generationen wissentlich Inzest betrieb. Über vier Generationen schliefen Väter mit Töchtern, Onkel mit Nichten und Neffen und Kinder mit Kindern.

Inzestfall in Australien: Mutter vor Gericht

Die Frau eines 40-köpfigen Familienclans steht nun im australischen Bundesstaat New South Wales vor Gericht, so berichtet die australische Daily Mail. Vor zwei Jahren kam heraus, dass die Frau mit ihrem Bruder schlief und ihre Kinder mit Onkel und Tanten Sex hatten, so berichtet Focus Online.

Undenkbar aber wahr: Lesen Sie hier, warum der 9-jährige Sanele eine 62-Jährige Dame heiratete.

Die 13-fache Mutter des Familienoberhaupts soll mindestens fünf Kinder mit ihrem leiblichen Vater gezeugt haben, die anderen mit ihrem Bruder oder einem weiteren Verwandten. Zwei ihrer Söhne (15 und 16 Jahre alt), die ebenfalls aus diesem Verhältnis stammten, befinden sich bereits in staatlicher Obhut. Die 48-Jährige soll jedoch versucht haben, die beiden zu entführen, weshalb ihr zudem bis zu zehn Jahre Gefängnis drohen.

FOTOS: Kampusch und Co. Als Sexsklaven missbraucht

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser