Thomas Gottschalk und seine Ehefrau Thea haben sich nach mehr als 40 Jahren getrennt. Das bestätigte Gottschalks Anwalt Christian Schertz am Montag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

mehr »

Internet: Die Mauer-Geschichte interaktiv erleben

Meerbusch - Im November jährt sich der Mauerfall zum 25. Mal. Eine Multimedia-Dokumentation im Netz zeigt wichtige und bewegende Momente der deutschen Teilung in 250 kurzen Clips. Und die Webseite kann mehr: Geschichte aufs Smartphone bringen zum Beispiel.

Die Mauer-Geschichte interaktiv erleben Bild: dpa

Am 9. November 2014 jährt sich der Fall der Berliner Mauer zum 25. Mal. Doch nicht alle Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen wissen ganz genau, was es mit der Teilung Berlins und der Wiedervereinigung Deutschlands, der DDR und dem Bau der Mauer eigentlich auf sich hatte.

Damit dieser bedeutende Teil der deutschen Geschichte nicht in Vergessenheit gerät, lädt der Rundfunk Berlin Brandenburg (RBB) im Web zu einer interaktiven Geschichtsstunde ein. Auf berlin-mauer.de erzählen 250 kurze Clips vom Leben in der geteilten Stadt von 1961 bis 1989 sowie von der Wiedervereinigung im Jahr 1990. Die meisten Videos stammen aus den Archiven des Senders Freies Berlin (SFB) und des RBB sowie vom Deutschen Rundfunkarchiv (DRA) und dem DDR-Fernsehen.

Besucher der Internetseite können entlang einer Zeitleiste navigieren und sich etwa ein Video zur Kaffeekrise in Ost-Berlin 1977 anschauen, zur Eröffnung des ersten Drive-In 1984 oder zur ersten freien Wahl der Volkskammer 1990.

Daneben gibt es die berühmten Sätze von Walter Ulricht, John F. Kennedy und anderen Politikern. Nicht zuletzt kommen viele Zeitzeugen zu Wort. So erfahren Nutzer Interessantes vom Bau der Mauer, vom Leben in der DDR bis hin zur Annäherung von Ost und West.

Eine interaktive Alternative zu den Clips bietet die Kartenansicht, die besonders für Berlinbesucher spannend ist. Auf einem Stadtplan der Hauptstadt sieht man, zu welchen Orten Videos vorhanden sind. Da die Webseite für die Anzeige auf kleinen Bildschirmen optimiert ist, bietet dies Smartphone- und Tablet-Nutzern unterwegs die Möglichkeit, Geschichte hautnah zu erleben.

Wer sich nur für eine bestimmte Zeitspanne interessiert, kann diese gezielt auswählen. Auch das Sortieren nach Kategorien ist möglich: Die Seite bieten die Rubriken Grenze, Flucht, Zeitzeugen, Alltag, Politik, Opposition, Kultur, Ost und West an.

Die interessantesten Videos können Besucher zudem in ihren persönlichen Doku-Bereich laden, abspielen und über Soziale Netzwerke mit anderen teilen.

Hier geht es zu berliner-mauer.de

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser