Wave-Gotik-Treffen 2014: Dunkelbuntes Leipzig zu Pfingsten

Es ist Pfingsten. Das ist in Leipzig traditionell die Zeit, in der die Schwarze Szene das Regiment übernimmt. Zum 23. Wave-Gotik-Treffen werden wieder 20.000 Gruftis in der sächsischen Stadt erwartet. Neben fantasievollen Gewändern erwartet die WGT-Besucher auch sommerliche Temperaturen.

Trotz der hochsommerlichen Temperaturen in Leipzig färbt sich das Stadtbild von Leipzig am Pfingstwochenende schwarz. Das nunmehr 23. Wave-Gotik-Treffen (WGT) lockt auch 2014 wieder mehr als 20.000 Gruftis in die sächsische Stadt. Vom 6. bis 9 Juni wird Leipzig wieder zum Zentrum der fahlen Gesichter und der wallenden Roben.

Sommerwetter beim WGT 2014 in Leipzig: Temperaturen bis zu 34 Grad

Besondere Vorkehrungen gibt es laut Bild nicht wegen der extremen Hitze bis zu 34 Grad. «Brauchen wir auch nicht, da fast alle Veranstaltungen – anders als bei anderen Festivals – drinnen steigen», sagt der WGT-Sprecher Cornelius Brach gegenüber Bild.

Das Pfingstwochenende in der Ost-Metropole gehört seit 23 Jahren der Schwarzen Szene. Die Gäste des Festivals kommen aus allen Teilen der Welt und besuchen die zahlreichen Konzerte, Lesungen, Ausstellungen und Events rund um das WGT. Traditionell startete das WGT am Freitag mit einem viktorianischen Picknick im Clara-Zetkin-Park. Dafür stylen sich die Teilnehmer aufwendig in Kleidern, die an die Zeit vor der Wende zum 20. Jahrhundert erinnern.

200 Bands aus der ganzen Welt beim Wave-Gotik-Treffen

Wie WGT-Sprecher Cornelius Brach mitteilt, ist der Kartenverkauf wie in den Vorjahren sehr gut gelaufen. Mit über 40 verschiedenen Veranstaltungsorten erstreckt sich das WGT über die gesamte Messestadt. Ungefähr 200 Bands unter anderem auch aus Mexiko, Russland, Irland und den USA bieten den schaurig-schönen Gästen Abwechslung pur. Szenegrößen wie Umbra et Imago, Anne Clarc und The Fair Sex stehen auf dem Programm.

Es erklingt aber nicht nur Goth, Punk, Neofolk, Electro und Metal, sondern in diesem Jahr gibt es auch ein eine Erweiterung für alle Klassikfans. Die Veranstalter haben in diesem Jahr das Klassik-Angebot ausgebaut, denn es gebe ein gesteigertes Interesse an Chor- oder auch Kammerkonzerten.

FOTOS: Wave-Gotik-Treffen 2014 So schwarz ist Deutschland
zurück Weiter Auch 2014 werden wieder 20.000 Gruftis aus der ganzen Welt in Leipzig beim 23. WGT erwartet. (Foto) Foto: picture-alliance / dpa / Hendrik Schmidt Kamera

Apocalyptica rocken für WGT-Gäste

Extra für die WGTler gibt es spezielle Friedhofs- und spezielle Museumsführungen. Zudem haben die Veranstalter in diesem Jahr das Klassik-Angebot erweitert, denn es gebe ein gesteigertes Interesse an Chor- oder auch Kammerkonzerten. Eine Besonderheit ist in diesem Jahr die Kooperation mit den Machern des Crossover-Spektakels «Wagner Reloaded». WGT-Gäste können die Tanzshow mit den finnischen Cello-Rockern Apocalyptica zum ermäßigten Eintrittspreis sehen.

Aber auch andere nicht unbedingt zum Gothic passende Branchen stellten sich im Vorfeld auf das Wave-Gotik-Treffen ein. So bietet die Automobilausstellung AMI für WGT-Besucher eine Ausstellung mit historischen Bestattungsfahrzeugen.

Wirtschafts-Boom in Leipzig wegen WGT

Das WGT hat sich bereits zu einer festen Instanz im Leipziger Veranstaltungsreigen etabliert. Der wirtschaftliche Boom für die Stadt ist unverkennbar. Hotels und Pensionen sind nach MDR-Angaben so gut wie ausgebucht. Privatquartiere verzeichneten in den vergangenen Wochen einen enormen Preisanstieg. Die WGT-Besucher lassen laut Schätzung ungefähr 4 Millionen Euro in Leipzig.

Karten für das WGT kosteten 99 Euro für vier Tage. Für nicht WGT-Besucher lohnt sich ein Gang in die Stadt aber allemal, der Mittelaltermarkt und das heidnische Dorf stehen offen.

FOTOS: Wave-Gotik-Treffen Die düstere Szene in Leipzig

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser