Motorsport: Eintracht-Fan Vettel hält sich für schlechten Fußballer

Berlin - Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hält sich für einen schlechten Fußballer. «Ich renne dann ziemlich oft allein durch, nicht oft erfolgreich», sagte der 26-Jährige in einem Interview der Nachrichtenagentur dpa.

Eintracht-Fan Vettel hält sich für schlechten Fußballer Bild: Valdrin Xhemaj/dpa

Die Tugend, auch die Mannschaft ins Spiel zu bringen, sei bei ihm auf dem Fußballplatz nicht besonders ausgeprägt, gestand der Hesse. «Ich spiele rein aus Spaß, um mich körperlich auszupowern, mit begrenzten Fähigkeiten», erklärte der viermalige Champion.

Gerade im Vergleich mit den Profis erkenne man sein Limit schnell. Bei den Top-Fußballern sehe oft alles sehr leicht aus. «Wenn man dann selbst gegen den Ball tritt, dann geht der Ball doch nicht immer da hin, wo man will», sagte der Fan des Bundesligisten Eintracht Frankfurt.

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser