: Studie: Ein Drittel der Kinder mit wenig Zukunftschancen

Berlin (dpa) - Die Schere zwischen einem Aufwachsen in Geborgenheit und einer Kindheit ohne große Zukunftschancen geht weiter auseinander. Während zwei Drittel der Kinder ohne Sorgen in einem stressfreien Familienklima groß würden, drohe ein knappes Drittel abgehängt zu werden, steht in einer Studie der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe. Ursachen für die «Risiko-Hypothek» seien Bildungsmangel, Arbeitslosigkeit und Geldsorgen der Eltern. Überproportional betroffen seien junge Migranten.

Empfehlungen für den news.de-Leser