Verkehr: Studie analysiert Hauptursachen von Motorradunfällen

Münster - In einer groß angelegten Feldstudie haben Forscher die Hauptursachen für Motorradunfälle analysiert.

Studie analysiert Hauptursachen von Motorradunfällen Bild: Patrick Seeger/dpa
Dafür untersuchten die Unfallforscher der Versicherer (UDV) fast alle rund 200 schweren Motorradunfälle eines Jahres im Saarland und arbeiteten dabei eng mit der Polizei zusammen.

Die Analyse reichte von der Unfallaufnahme bis zu Gesprächen mit den Unfallbeteiligten. Die Ergebnisse werden in Münster vorgestellt. Die Resultate seien im Wesentlichen auf das Bundesgebiet übertragbar, hieß es vorab. In Deutschland starben 2013 nach vorläufigen Zahlen 568 Motorradfahrer und Beifahrer.

Die Unfallforschung der Versicherer wird von der Versicherungswirtschaft finanziert, bezeichnet sich aber als inhaltlich unabhängig.

Startseite Unfallforschung der Versicherer

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser