Spiele: Zwei Drittel zocken mindestens einmal pro Monat

Hamburg - Vom schnellen -Smartphone-Puzzle in der U-Bahn bis zum riesigen Rollenspiel auf der Konsole: Die Welt der Computer- und Videospiele ist vielfältig. Inzwischen zocken zwei Drittel der Menschen in Deutschland, ein Teil von ihnen sogar täglich.

Zwei Drittel zocken mindestens einmal pro Monat Bild: Franziska Koark/dpa

Computer- und Videospiele sind längst kein Nischenhobby mehr. Nach einer aktuellen Ipsos-Umfrage zocken zwei Drittel der 1000 Teilnehmer (66 Prozent) mindestens einmal pro Monat. Jeder Zweite (50 Prozent) spielt sogar mehrmals pro Woche an PC, Smartphone oder Konsole, knapp jeder Dritte (29 Prozent) täglich oder noch öfter. Auftraggeber der Studie war der Spielehersteller Electronic Arts.

Besonders groß ist der Anteil der Spieler den Angaben nach unter den Jüngeren: In der Altersgruppe zwischen 16 und 29 gehören 85 Prozent der Befragten dazu. Bei den Älteren zwischen 50 und 70 ist es immerhin noch gut die Hälfte (52 Prozent). Zwischen Männern und Frauen gibt es kaum noch Unterschiede. Die weiblichen Umfrageteilnehmer spielen allerdings etwas häufiger täglich als die männlichen (32 und 27 Prozent).

Mehr als die Hälfte der befragten Spieler (55 Prozent) zockt überwiegend mit einem Notebook oder Desktop-PC. Jeder Dritte (34 Prozent) nutzt dafür vor allem Smartphone oder Tablet, nur ein Zehntel (9 Prozent) die Konsole. Bei den 16- bis 29-Jährigen bevorzugt allerdings inzwischen fast jeder Zweite (48 Prozent) die mobilen Plattformen, von den Älteren spielen noch drei von vier Befragten (75 Prozent) am PC.

Unabhängig vom Gerät zocken drei von fünf der Spieler in Deutschland (60 Prozent) am liebsten alleine. Nur jeder Vierte (26 Prozent) hat dabei lieber Freunde oder Familienmitglieder um sich. Die mit 65 Prozent meisten Solospieler gibt es den Angaben nach am PC. Unter den Konsolenbesitzern will dagegen nur ein gutes Drittel (36 Prozent) keine Gesellschaft.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser