Computer: Festplatte durch Modusänderung beschleunigen

Berlin - Mit ein paar Klicks können Windows-Besitzer ihren Rechner beschleunigen. Dazu müssen sie lediglich die Einstellung ihrer Festplatte ändern: Mit der AHCI-Aktivierung läuft das Gerät im schnellen Modus.

Festplatte durch Modusänderung beschleunigen Bild: Caroline Seidel/dpa

Für Besitzer eines Windows-Rechners kann es sich lohnen, zu kontrollieren, ob Festplatte oder SSD im schnellen sogenannten AHCI-Modus laufen. Das ist im Menü der Hardware-Software-Schnittstelle (BIOS, EFI oder UEFI) möglich. Stürzt der Rechner nach einer AHCI-Aktivierung ab, kann dies bedeuten, dass das Betriebssystem im IDE-Festplattenmodus installiert wurde. AHCI kann man in dieser Situation immer noch aktivieren. Man muss nur ein ein kleines Reparaturprogramm (Fix it 50470) von Microsoft herunterladen und installieren. Danach kann man im BIOS oder UEFI wieder von IDE auf AHCI umschalten, und Windows sollte normal starten.

Download und Informationen zum Fix-it-Patch

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser