: Nach dem Erdbeben sind die Sachverständigen gefragt

Darmstadt (dpa) - Nach dem Erdbeben vom Abend ist die Stimmung im südhessischen Nieder-Beerbach gedrückt. Dort waren Schäden an 35 Häusern festgestellt worden - vom Riss in der Wand bis zum wackligen Kamin. Die Menschen seien erschrocken, sagte Ortsvorsteher Willi Georg Muth. Die Feuerwehr hat unterdessen die größten Schäden beseitigt. Verletzt wurde bei dem Beben niemand. Das Beben habe ersten Erkenntnissen zufolge die Stärke 3,6 bis 4,4 gehabt, berichtete die Polizei. Bereits Ende März war ein leichtes Beben von der Stärke 3,2 in Südhessen registriert worden.

Empfehlungen für den news.de-Leser