: Bahn muss laut Urteil aktiv über Verspätungen informieren

Münster (dpa) - Die Deutsche Bahn muss aktiv an allen Bahnhöfen über Zugausfälle und Verspätungen informieren und kleinere Haltestellen entsprechend nachrüsten. Das hat das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen in Münster entschieden. Ein Hinweis auf eine Service-Hotline reiche nicht aus. Die Bahn kann dagegen noch vor das Bundesverwaltungsgericht ziehen. Die Bahnhofsbetreiberin DB Station & Service hatte gegen eine Anordnung des Eisenbahnbundesamts geklagt und hat nun bereits in zweiter Instanz verloren.

Empfehlungen für den news.de-Leser