Literatur: «Jeder stirbt für sich allein» als Film mit Brühl

Los Angeles/Cannes - Daniel Brühl (35), Emma Thompson (55) und Mark Rylance (54) sollen die Hauptrollen in einer Neuverfilmung von Hans Falladas Roman «Jeder stirbt für sich allein» spielen.

«Jeder stirbt für sich allein» als Film mit Brühl Bild: Jörg Carstensen/dpa

Wie die US-Branchenblätter «Variety» und «Hollywood Reporter» am Mittwoch berichteten, wird das Projekt mit dem Titel «Alone in Berlin» derzeit Käufern in Cannes angeboten. Der Schauspieler und Regisseur Vincent Perez adaptiert den Romanklassiker nach dem Drehbuch von Achim von Borries.

Die Geschichte über den NS-Widerstand eines Berliner Handwerker-Ehepaares war 1975 schon einmal von Alfred Vohrer mit Hildegard Knef und Carl Raddatz in den Hauptrollen verfilmt worden. Nach einer wahren Begebenheit erzählt Fallada in dem Roman von einem älteren Ehepaar, das nach dem Kriegstod des einzigen Sohnes in den Widerstand gegen Hitler geht.

Die Berliner Firma X Filme Creative Pool («Cloud Atlas», «Amour») ist als Produktionsfirma an Bord. «Variety» zitiert den Produzenten Stefan Arndt: «Wir sind begeistert, dass Emma, Daniel und Mark sofort von dieser sehr spannenden Liebesgeschichte fasziniert waren». Die Drehvorbereitungen sollen im kommenden Winter beginnen.

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser